Wasserschaden | Deutsche Oper nimmt Betrieb wieder auf

Nach Wasserschaden: Deutsche Oper Berlin öffnet Donnerstag wieder

Gebläse auf der Bühne der Deutschen Oper Berlin. Nach einem Wasserschaden durch eine kaputte Sprinkleranlage ist die Bühne soweit getrocknet, dass der Betrieb am Donnerstag in reduziertem Mass wieder aufgenommen werden kann.
1/1

Gebläse auf der Bühne der Deutschen Oper Berlin. Nach einem Wasserschaden durch eine kaputte Sprinkleranlage ist die Bühne soweit getrocknet, dass der Betrieb am Donnerstag in reduziertem Mass wieder aufgenommen werden kann.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Die Deutsche Oper in Berlin kann nach einem schweren Wasserschaden am Donnerstag wieder öffnen. Damit können die geplanten Aufführungen am Donnerstag und Freitag sowie zum Jahreswechsel stattfinden - wenngleich halbszenisch.

Es wird also technische Einschränkungen geben wie etwa improvisiertes Bühnenlicht und nur ein Teil der Bühnenelemente. Nach intensivem Trocknen in den drei Tagen seit der Überflutung lasse sich der sogenannte Eiserne Vorhang, welcher Bühne und Zuschauerraum trennt, wieder heben, teilte die Oper am Mittwochnachmittag mit.

Eine defekte Sprinkleranlage hatte an Heiligabend die Bühne des Hauses unter Wasser gesetzt. Die nach Angaben der Oper enorme Menge an Wasser führte zu Beeinträchtigungen an der Beleuchtungstechnik sowie der Kommunikations- und Datentechnik. Bisher hatte die Oper von Tag zu Tag entschieden und zuletzt die Oper "Die Zauberflöte" für Mittwoch abgesagt. Der Vorverkauf der Karten, der vorübergehend gestoppt wurde, läuft nun wieder an.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Milea NellenLorena GitzDavid Bregamo
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Neue Attraktion im Barryland

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Fehlalarm

1815.ch | Diese Geschichte sorgte für Schlagzeilen! Ein zehnjähriger Schüler in Deutschland war kürzlich von [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31