Rettung | Bürgermeister dankte ihm im «Namen der ganzen Stadt»

Teenager rettet Kleinkind in Mailand von U-Bahn-Gleisen

Ort des Vorfalls. Die Mailänder Metro-Station Repubblica.
1/1

Ort des Vorfalls. Die Mailänder Metro-Station Repubblica.
Foto: wikipedia

Quelle: SDA 0

Ein Zweijähriger ist in einer Mailänder U-Bahn-Station auf die Gleise gestürzt und von einem Teenager gerettet worden. Das Kleinkind sass in der Station mit seiner Mutter zunächst auf einer Bank, rannte dann in Richtung Gleise und stürzte hinab.

Dies geht aus einem Video des Metrobetreibers ATM hervor. Darauf ist weiter zu sehen, wie ein 18-Jähriger seinen Rucksack abnimmt und nachspringt, um das Kind zu retten. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag in der zentralen Station «Repubblica».

Der Teenager habe sich «wie ein Held» verhalten, er sei auf die Gleise gesprungen, ohne zu wissen, ob ein Zug komme, sagte eine ATM-Sprecherin am Mittwoch. Der Zugverkehr sei bereits gestoppt worden, weil ein Angestellter auf Sicherheitskameras das Kind gesehen habe.

Der Retter sagte der Zeitung «Corriere della Sera», er habe auf der Anzeigetafel gesehen, dass der nächste Zug in 90 Sekunden komme und das genug Zeit für die Rettung sei. Die Mutter sei geschockt gewesen und habe sich bei ihm bedankt. Mailands Bürgermeister lud den Teenager ins Rathaus ein, um ihn im «Namen der ganzen Stadt» zu danken.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Openair Gampel Magazin

Hier gehts zum WB-Extrablatt

Das Openair Gampel steht vor der Tür.
►IISCHI Party Magazin [PDF]

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Pénélope SchranzYoan ArnoldYanis Ambiel
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Der Biobauer vom Brigerberg

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Die 30 enttäuschendsten Menschen unter 30

1815.ch | Sicher kennt ihr solche Meldungen aus Wirtschaftskreisen, dann wohl aber eher unter dem Titel «Die [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31