Bergunfall | Seit Samstagabend vermisst

36-jähriger Kletterer oberhalb von Näfels in den Tod gestürzt

Helikopter suchten ab Sonntagmittag nach dem Vermissten. (Symbolbild)
1/1

Helikopter suchten ab Sonntagmittag nach dem Vermissten. (Symbolbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Ein 36-Jähriger ist am Wochenende im Bereich Plattenkreuz in Näfels GL beim Klettern in den Tod gestürzt. Der Mann wurde seit am Samstagabend vermisst und erst am Montagnachmittag in unwegsamem Gelände gefunden.

Er hatte zusammen mit einem Kollegen am Sonntag einen Kletterausflug im Bereich Plattenkreuz geplant, wie die Glarner Kantonspolizei mitteilte. Nachdem Kontaktversuche seit dem Samstagabend ergebnislos verlaufen waren und vermutet wurde, der Mann sei bereits am Samstag nach Näfels gefahren, verständigten die Angehörigen die Polizei.

Die Beamten fanden das verlassene Auto des Vermissten am Sonntagmittag. Ab dann suchten Rettungskolonnen der Alpinen Rettung und Helikopter unter schwierigen Wetterbedingungen nach ihm. Am Montag nach 16 Uhr fand die Rettungskolonne den Toten. Die Angehörigen werden durch das Care-Team betreut. Die Umstände des Unfalls werden untersucht.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Openair Gampel Magazin

Hier gehts zum WB-Extrablatt

Das Openair Gampel steht vor der Tür.
►IISCHI Party Magazin [PDF]

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Pénélope SchranzYoan ArnoldYanis Ambiel
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Der Biobauer vom Brigerberg

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Die 30 enttäuschendsten Menschen unter 30

1815.ch | Sicher kennt ihr solche Meldungen aus Wirtschaftskreisen, dann wohl aber eher unter dem Titel «Die [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31