Sexuelle Belästigung | Beschuldigter weist Vorwürfe zurück

Genfer Gemeinderat wegen Belästigungsvorwürfen zurückgetreten

Dem Gemeinderat wird sexuelle Belästigung einer Ratskollegin vorgeworfen. (Symbolbild)
1/1

Dem Gemeinderat wird sexuelle Belästigung einer Ratskollegin vorgeworfen. (Symbolbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Wegen mutmasslicher sexueller Belästigung ist ein Gemeinderat von Vernier GE im Dezember zurückgetreten. Das SP-Parlamentsmitglied bestreitet die Vorwürfe und gibt persönliche Gründe als Motiv des Rücktritts an.

Der Parlamentarier soll seine Nachbarin im Ratssaal ein Jahr lang belästigt haben, auch während der Sitzungen. Marie-Rose Pérez-Milano, die Präsidentin der lokalen SP, sagte, der Mann sei nicht mehr Parteimitglied. Sie bestätigte damit eine Meldung der Zeitung "Le Matin Dimanche".

Sie habe im Oktober von den Vorfällen erfahren und sofort mit dem Angeschuldigten gesprochen. Über die Wahrheit der Anschuldigungen bestehe kein Zweifel. Es gebe Zeugen.

Der ebenso wie die Belästigte als Kandidat für die Grossratswahlen im April angetretene Beschuldigte soll dieser auch Stimmen im Gegenzug für sexuelle Gunstbezeugungen versprochen haben. Zudem soll sich der Mann auch gegenüber einer anderen Lokalpolitikerin aufdringlich gezeigt haben.

Nach dem Rücktritt des Gemeinderats wurde keine Klage eingereicht. Die von ihm belästigte Ratskollegin zeigte sich zufrieden. Sie sitzt ebenfalls nicht mehr im Rat und zog auch ihre Kandidatur für die kantonalen Wahlen zurück. Gemäss Pérez-Milano ist der Fall erledigt.

Der Beschuldigte selbst weist die Vorwürfe zurück. Er will bei den nächsten Gemeindewahlen 2020 wieder antreten.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wettbewerb

1815.ch | 1815.ch verlost 5 x 2 Tickets für das Spiel FC Sitten gegen FC Basel. [...]

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

David BregamoLorena GitzLias Nater
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Der Geigenbauer

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

So ein Pech

1815.ch | Ein Italiener hat im vergangenen Jahr erfahren, dass er drei Milliarden Lire geerbt hat. Vom [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31