Sozialversicherungen | Mehr Geld für schwerhörige Rentner

Parlament verlangt höhere Hörgeräte-Pauschalen aus der AHV

Die AHV soll künftig mehr bezahlen für Hörgeräte für AHV-Rentner. Das hat das Parlament entschieden. (Themenbild)
1/1

Die AHV soll künftig mehr bezahlen für Hörgeräte für AHV-Rentner. Das hat das Parlament entschieden. (Themenbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

IV-Bezüger erhalten heute einen höheren Beitrag an Hörgeräte als AHV-Rentner. Das Parlament hat nun beim Bundesrat eine Vorlage eingefordert, um die AHV-Beiträge an Hörgeräte zu erhöhen.

Der Ständerat hat am Donnerstag eine vom Nationalrat angepasste Motion von Josef Dittli (FDP/UR) oppositionslos und ohne Diskussion angenommen. Der Nationalrat wollte anders als zunächst der Ständerat keine vollständige Angleichung der AHV-Beiträge an Hörgeräte an jene der Invalidenversicherung (IV).

Er änderte den Motionstext deshalb dahingehend ab, dass die AHV neu einen Kostenbeitrag an die Versorgung beider Ohren leistet. Wie bei der Vergütung anderer Hilfsmittel durch die AHV soll dieser Betrag 75 Prozent des IV-Betrages entsprechen. Diesen Vorschlag hatte Bundesrat Alain Berset im Nationalrat eingebracht.

Damit soll den unterschiedlichen Zwecken und Zielen von AHV und IV Rechnung getragen werden. Die AHV gilt als Rentenversicherung, die IV dagegen als Eingliederungsversicherung. Trotz der Mehrkosten für die AHV könne der Bundesrat die Motion akzeptieren, sagte Gesundheitsminister Alain Berset im Rat.

Der Kostenbeitrag der IV für die Versorgung beider Ohren entspricht 1650 Franken, jener der AHV soll daher gemäss der nun überwiesenen Motion 1237.50 Franken betragen - 75 Prozent des IV-Beitrages. Heute bezahlt die AHV pauschal 630 Franken, und dies nur für ein Ohr.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wettbewerb

Jetzt teilnehmen und gewinnen. Viel Glück!

1815.ch | 1815.ch verlost 5 x 2 Tickets für das Spiel FC Sitten gegen FC Luzern. [...]

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

1815.club Angebot | Gutschein im Wert von CHF 25.-

Erfahren Sie die Schweiz zum halben Preis

Viele Reisende haben es bereits für sich entdeckt: Am angenehmsten ist man ausserhalb der Stosszeiten unterwegs. Machen Sie es wie sie! So haben Sie mehr Platz und reisen stressfrei.

| Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein Geschäft und alles kostet nur die Hälfte. Genau so [...]

Europa-Park | Der beliebteste Freizeitpark...

Zum Kinderpreis in den Europapark

Bei uns reisen alle WB-Abonnenten zum Kinderpreis in den Europa-Park!

| Ob Island, Frankreich, Russland oder Österreich – 15 europäische Themenbereiche mit landestypischer [...]

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Lia GelyHenri MahindanLuca Franz Zumthurm
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

«Miss Visp 2018»

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Die Qual der Wahl

1815.ch | An der Messe «Your Challenge» in Martinach werden an rund 100 Ständen zirka 400 verschiedene Berufe [...]

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31