HC Siders | 2:6-Niederlage im Jura

Eine "Belle" wird nötig

Siders-Verteidiger Valentin Baruchet musste nach 39 Minuten unter die Dusche.
1/1

Siders-Verteidiger Valentin Baruchet musste nach 39 Minuten unter die Dusche.
Foto: wb

Quelle: 1815.ch /ada 0

Der HC Siders ist immer noch nicht Westschweizer Meister. Nach dem 2:6 bei Franches Montagnes am Dienstagabend steht es in der Playoff-Finalserie 2:2.

Ein schlechter Start und happige Strafen – zuviele negative Ingredienzen, die einen Erfolg massgeblich erschweren. Und so verlor der favorisierte HC Siders in Saignèlegier und muss am Samstag (18.00 Uhr) vor den eigenen Fans zum 5. und entscheidenden Finalspiel antreten.

Nach 29 Minuten lag Siders 0:4 zurück. Dozins 1:4 (31.) war eine kleine Hoffnung, El Assaouis 2:5 (49.) ebenso, aber der Abend der Mittelwalliser war es nicht. El Assaoui (32.) sass nach einem Check gegen den Kopf 12 Minuten draussen, Baruchet (40.) nach einem Stockschlag 5 Minuten plus den Rest des Spiels.

Der HC Siders, in der ganzen Saison König der Shorthander-Tore, fing diesmal in eigener Überzahl gleich zwei Shorthander ein, das war dann definitiv zuviel.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Maria KarlenEmily FretzLeontina Schejbalova
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Sanierung Burgkirche Raron

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Summer Sale!

1815.ch | Klar, die Modebranche verfolgt ihre ganz eigenen Regeln: Im Sommer werden jeweils schon die [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31