Eishockey | Aus sportlichen Gründen

Schweizer Nationalmannschaft 2018 nicht am Spengler Cup

Die Schweizer Nationalmannschaft nimmt 2018 nicht am Spengler Cup teil.
1/1

Die Schweizer Nationalmannschaft nimmt 2018 nicht am Spengler Cup teil.
Foto:

Quelle: SDA 0

Vorerst gibt es keine weitere Teilnahme des Schweizer Nationalteams am Spengler Cup. Wie die Organisatoren bekannt gaben, wird das Traditionsturnier im kommenden Dezember ohne die Auswahl von Patrick Fischer stattfinden.

Der Auftritt des Schweizer Nationalteams hat den Spengler Cup 2017 bereichert. Dennoch will das OK des Turnier das Experiment nicht wiederholen. Aus sportlichen Gründen haben man sich zu diesem Schritt entschieden, teilten die Organisatoren mit. "Für unsere Positionierung als Klubturnier ist es schwierig vereinbar, wenn regelmässig mehrere starke Nationalmannschaften teilnehmen", liess sich OK-Präsident Marc Gianola in einem Communiqué zitieren.

Mit Team Canada sei bereits ein Nationalteam in Davos vertreten. Käme eine weitere Nationalmannschaft dazu, würde es für die Klubmannschaften schwieriger, das Turnier zu gewinnen - was die Attraktivität des Turniers bei den Klubs schmälern könnte. Am Spengler Cup 2017 hiess der Final denn auch Team Suisse gegen Team Canada.

Ein weiterer, mindestens ebenso gewichtiger Grund für die Absage dürften marketingtechnische Probleme gewesen sein. Die Sponsoren des Verbandes hatten es im Dezember überhaupt nicht gerne gesehen, dass sie am bedeutendsten Heimauftritt der Equipe keine Plattform erhielten. Auch diesbezüglich gab es offensichtlich keine Einigung.

Die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) hätte ihr Aushängeschild gerne ein weiteres Mal am populären Anlass gesehen. Und komplett verneinen wollen auch die Organisatoren des Spengler Cups eine nächste Teilnahme der Schweiz nicht. Der Entscheid für 2018 schliesse künftige Ausnahmen aufgrund von Olympischen Spielen oder Heim-Weltmeisterschaften nicht aus.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Kostenlos für WB-Abonnenten | Ratgeberträff vom 29. Mai 2018

Erste Hilfe, was ist zu tun in Notfällen

Die Veranstaltung findet im 1815.träff in Glis statt.

| Nadine Elsig ist Samariterlehrerin und Kursleiterin im Samariterverein Brig-Glis. Als Kursleiterin [...]

Heute im WB

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Luena Pereira Condeço PintoDiana FilipovicGinevra Vinciguerra
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Vifra 2018

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

41 Stunden und 7 Minuten

1815.ch | Die Erwerbstätigen in der Schweiz gehören nach wie vor zu den fleissigsten in Europa. Denn Zahlen [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31