Explosion | Mit Helikoptern ins Spital geflogen

Vier Kinder bei Explosion in Fehraltorf teils schwer verletzt

Die Polizei musste am Nachmittag nach Fehraltorf ausrücken wegen einer Explosion.  Vier Buben wurden verletzt, davon zwei schwer (Symbolbild)
1/1

Die Polizei musste am Nachmittag nach Fehraltorf ausrücken wegen einer Explosion. Vier Buben wurden verletzt, davon zwei schwer (Symbolbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Bei einer Explosion in einer Scheune in Fehraltorf ZH sind am Freitagnachmittag vier Buben verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Sie wurden mit Helikoptern ins Spital geflogen. Der Grund für die Explosion, bei der es keinen Brand gab, ist noch unklar.

Eines der Kinder zog sich mittelschwere Verletzungen zu, eines wurde nur leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Die vier Buben im Alter von 11 und 12 Jahren hatten in der Scheune gespielt. Anwohner entdeckten die verletzten Kinder in der Nähe der Scheune in einem Wohnquartier und alarmierten die Rettungskräfte. Hintergrund und Ursache der Explosion werden nur von der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft untersucht.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Luena Pereira Condeço PintoDiana FilipovicGinevra Vinciguerra
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Eduard Imhof im Porträt

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Das Gerangel um Zuschauerzahlen

1815.ch | Wie wenig man offiziellen Zuschauerzahlen an Sportveranstaltungen trauen kann, ahnt man spätestens, [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31