Tierwelt | Schimpansen-Baby im Zoo Basel

Basler Schimpansin Fifi erstmals Mutter

Ozouri heisst das Schimpansen-Baby, das am 2. Februar im Zoo Basel zur Welt gekommen. Für Mutter Fifi ist es das erste Kind.
1/1

Ozouri heisst das Schimpansen-Baby, das am 2. Februar im Zoo Basel zur Welt gekommen. Für Mutter Fifi ist es das erste Kind.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Im Zoo Basel ist die Schimpansin Fifi zum ersten Mal Mutter geworden: Anfang Februar brachte die 24-Jährige ein Baby zur Welt.

Ozouri heisst das männliche Jungtier, das nun seine ersten drei Lebensmonate am Körper seiner Mutter verbringen wird. Wer der Vater ist, weiss man noch nicht. Der Zoo Basel geht jedoch davon aus, dass es Kume ist, der im September 2013 zusammen mit den inzwischen 24 Jahre alten Weibchen Kitoko und Fifi nach Basel gebracht worden war.

Auf die Welt gekommen ist Ozouri am 2. Februar. Als die Tierpfleger ihre Arbeit aufnahmen, war das Baby laut dem Zolli schon da. Fifi sei ihrem ersten Kind eine fürsorgliche Mutter. Eng halte sie ihr Junges am Körper, und der hungrige Kleine trinke mit gutem Appetit.

Bereits haben Mutter und Kind die ersten Ausflüge auf die Aussenanlage unternommen. Gemäss der Mitteilung zeigt die Schimpansengruppe freundliches Interesse am Neugeborenen.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Walliser Bote - Newsletter

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Ektoras-George GeorganopoulosKian LeuthardtMara Sophia Heinzmann
zur Baby-Galerie

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Schicken Sie uns Ihr Video oder Foto

Leserreporter

Aktuell auf 1815.tv

WB-Stammtisch mit Patrick Oggier und Philipp In-Albon

WB-Stammtisch mit Patrick Oggier und Philipp In-Albon

zum Video

Ventil | der Walliser Blog

Mutige Frauen?

1815.ch | Heute ist ein neues Portrait aus der Serie «Ausland-Walliser» auf 1815.ch und im «Walliser Boten» [...]

Rotten Verlag News
1815Club Banner

Sitemap

Impressum