Tourismus | Zweites Aletsch Arena Forum in Mörel-Filet

Aktuelle Projekte und Kampagnen standen im Fokus

Aufmerksame Zuhörer. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Aletsch Arena AG informierten Leistungsträger und Partner.
1/1

Aufmerksame Zuhörer. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Aletsch Arena AG informierten Leistungsträger und Partner.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Aletsch Arena AG luden die Leistungsträger und Partner der Aletsch Arena am 12. Oktober 2017 zum zweiten Aletsch Arena Forum nach Mörel-Filet ein. Neben Präsentationen zum Stand der aktuellen Projekte und Kampagnen beinhaltete es auch ein Gastreferat von Alban Albrecht, Gemeindepräsident von Mörel-Filet und Zunftmeister der Cheschtene-Zunft.

Im Gemeindesaal der Gemeinde Mörel-Filet begrüssten der Verwaltungsratspräsident Florian Ruffiner sowie der Geschäftsführer Raoul Calame die Anwesenden. In einem ersten Teil informierte letzterer über die Fortschritte im Bereich «EINE Destination» sowie über den aktuellen Stand der Dinge im Projekt Gästekarte. Im Weiteren gab er einen vertieften Einblick in die Inhalte des erfolgreich abgeschlossenen neuen Sport- und Freizeitverkehrskonzepts. «Dieses neue Konzept war und ist eine ideale Grundlage, damit die weitere detaillierte Ausarbeitung der Masterplans Bike Aletsch Arena vorangetrieben werden kann», so Calame.

Die Verantwortlichen durften auch Alban Albrecht, Präsident der Gemeinde Mörel-Filet und Zunftmeister der Cheschtene-Zunft Mörel begrüssen. Alban Albrecht gewährte den Anwesenden in einem zweiten Teil einen spannenden Einblick in die Geschichte und das aktuelle Angebot der Kastanienselve «Salzgäb». Alban Albrecht kümmert sich zusammen mit den Mitgliedern der Cheschtene-Zunft um ein so genanntes Sonderwaldreservat, auf dem Esskastanienbäume wachsen. 2010 wurde das Kastaniendorf Mörel-Filet aufgrund der grossen Artenvielfalt zum «Hotspot der Biodiversität» erklärt –2016 erhielt die Gemeinde den Welterbekristall des Welterbes Jungfrau-Aletsch.

Schlussendlich stellten die Bereichsleiter der Aletsch Arena AG Monika König-Gottsponer, Jonas Walker sowie David Kestens die Winterkampagne 2017/2018 vor. Ziel war es, den Leistungsträgern und Partnern die Hintergründe der Kampagne aufzuzeigen und zu informieren, wie man sich an der neuen Winterkampagne beteiligen kann. Nach dem Vormittagsprogramm wurden die Teilnehmenden zu einem Walliser Brisolées eingeladen. Diese Plattform diente den Teilnehmenden dazu, sich untereinander austauschen zu können.

pd / pmo

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Kostenlos für WB-Abonnenten | Ratgeberträff vom 29. Mai 2018

Erste Hilfe, was ist zu tun in Notfällen

Die Veranstaltung findet im 1815.träff in Glis statt.

| Nadine Elsig ist Samariterlehrerin und Kursleiterin im Samariterverein Brig-Glis. Als Kursleiterin [...]

Heute im WB

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Luena Pereira Condeço PintoDiana FilipovicGinevra Vinciguerra
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Vifra 2018

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

41 Stunden und 7 Minuten

1815.ch | Die Erwerbstätigen in der Schweiz gehören nach wie vor zu den fleissigsten in Europa. Denn Zahlen [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31