Kultur | Ein Jahr vor dem Freilichtspiel «Der letzte Sander von Oberried»

Am Ort des Geschehens

Originalschauplatz. Ein Jahr vor der Uraufführung werden die Gäste des "Sandertages" schon mal auf das Freilichtspiel eingestimmt.
1/1

Originalschauplatz. Ein Jahr vor der Uraufführung werden die Gäste des "Sandertages" schon mal auf das Freilichtspiel eingestimmt.
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch/WB 0

Am 11. Juli 2018 findet auf der Riederalp die Uraufführung des Freilichtspiels «Der letzte Sander von Oberried» statt. Mit einem «Sandertag» am Originalschauplatz beim Alpmuseum stimmten die Verantwortlichen schon mal auf das Grossprojekt ein.

Das Freilichtspiel «Der letzte Sander von Oberried» wird an zirka 20 Terminen im Juli und August 2018 aufgeführt. Aber bereits im Vorfeld dieses Schauspiels werden im Rahmen der Serie «Wasserwerkstatt» verschiedene Veranstaltungen organisiert. Und so stand am Sonntag am Originalschauplatz beim Alpmuseum auf der Riederalp ein sogenannter «Sandertag» an.

Einführungstag zum Freilichtspiel

Ziel dieser Veranstaltung war es, die Zuschauer auf das im 2018 stattfindende Freilichtspiel einzustimmen. Der Autor Arnold Steiner und der Regisseur Willy-Franz Kurth stellten das Grossprojekt dabei näher vor. Die Rollen des Freilichtspiels werden von Laienschauspielern aus der Region besetzt.

Basis des packenden Schauspiels ist der von Catherine Bürcher-Cathrein im Jahre 1931 geschriebene Roman «Der letzte Sander von Oberried». Die Geschichte erzählt von einer Zeit, als die Sorge um Wasser ständiger Begleiter war. Und oft auch der Tod.

msu

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Openair Gampel Magazin

Hier gehts zum WB-Extrablatt

Das Openair Gampel steht vor der Tür.
►IISCHI Party Magazin [PDF]

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Pénélope SchranzYoan ArnoldYanis Ambiel
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Konzept Villa Cassel 2020

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Die 30 enttäuschendsten Menschen unter 30

1815.ch | Sicher kennt ihr solche Meldungen aus Wirtschaftskreisen, dann wohl aber eher unter dem Titel «Die [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31