Schäferfest | Grosse Holzskulptur feierlich überreicht

Der Schäfer von Prato Borni

Übergabe. Daniel Luggen, Kurdirektor Zermatt Tourismus, überreicht die Holzskulptur «Der Schäfer von Prato Borni» an Urs Biner, Erfinder von Wolli, und Ruedi Julen, Präsident Zermatter Schwarznasen Schafzucht Genossenschaft.
1/1

Übergabe. Daniel Luggen, Kurdirektor Zermatt Tourismus, überreicht die Holzskulptur «Der Schäfer von Prato Borni» an Urs Biner, Erfinder von Wolli, und Ruedi Julen, Präsident Zermatter Schwarznasen Schafzucht Genossenschaft.
Foto: ZVG

Quelle: WB 0

Zermatt. Am letzten Sonntag fand in Zermatt das traditionelle Schäferfest statt. Zu Ehren der Schäfer überreichte Zermatt Tourismus der Zermatter Schwarznasen Schafzucht Genossenschaft die Holzskulptur «Der Schäfer von Prato Borni».

Das Schwarznasenschaf, dessen Ursprung im hinteren Mattertal liegt, hatte am letzten Sonntag seinen grossen Auftritt. Am Schäferfest auf Furi bei Zermatt wurde das schönste Schwarznasenschaf des Jahres 2017 prämiert. Anlass für Feierlichkeiten war auch das 70Jahr-Jubiläum der Zermatter Schwarznasen Schafzucht Genossenschaft. Rund 500 Personen wohnten dem Fest bei.

Ein Abbild von Heini Biner

Als Höhepunkt des Fests übergab Daniel Luggen, Kurdirektor von Zermatt Tourismus, die Holzskulptur «Der Schäfer von Prato Borni» an Urs Biner, Erfinder vom Maskottchen Wolli, und Ruedi Julen, Präsident der Zermatter Schwarznasen Schafzucht Genossenschaft. Die Skulptur ist ein Abbild vom im letzten Jahr verstorbenen Walliser Schäfer Heini Biner. Sie ist ein Geschenk von Zermatt Tourismus an die Zermatter Schwarznasen Schafzucht Genossenschaft und unterstreicht die grosse Dankbarkeit von Zermatt Tourismus gegenüber den Schäfern. «Die Schäfer leisten einen wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege», so Daniel Luggen. «Dank der Bealpung werden die Wiesen regelmässig abgefressen und gedüngt und es entstehen die wunderschönen Blumenwiesen, die unsere Gäste sehr schätzen.» Ruedi Julen von der Zermatter Schwarznasen Schafzucht Genossenschaft zeigt sich erfreut: «Wir sind überrascht über die grosszügige Gabe und fühlen uns sehr geehrt. Die Statue sehen wir als Symbol für eine gute weitere Zusammenarbeit mit Zermatt Tourismus.» Das Schwarznasenschaf hat im Zermatter Tourismus noch einen weiteren Stein im Brett: Das offizielle Maskottchen «Wolli» ist ebenfalls ein Schwarznasenschaf. Es feierte am Schäferfest am Sonntag seinen Geburtstag und lud die Kinder zu Spiel und Kuchen ein.

wb

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Kostenlos für WB-Abonnenten | Ratgeberträff vom 29. Mai 2018

Erste Hilfe, was ist zu tun in Notfällen

Die Veranstaltung findet im 1815.träff in Glis statt.

| Nadine Elsig ist Samariterlehrerin und Kursleiterin im Samariterverein Brig-Glis. Als Kursleiterin [...]

Heute im WB

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Luena Pereira Condeço PintoDiana FilipovicGinevra Vinciguerra
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Vifra 2018

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Das Gerangel um Zuschauerzahlen

1815.ch | Wie wenig man offiziellen Zuschauerzahlen an Sportveranstaltungen trauen kann, ahnt man spätestens, [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31