Wirtschaft | 9. Generalversammlung von PRO-ECONOMY.VS

Rekordzahl an Seminaren und Teilnehmern

Abflug-Warteraum mal anders: Daniel Emery erläutert die Zusammenarbeit mit der Kantonalen Steuerbehörde. Links: Stefan Gehrig, Präsident, und Christelle Chevalley Emery, Sekretärin.
1/1

Abflug-Warteraum mal anders: Daniel Emery erläutert die Zusammenarbeit mit der Kantonalen Steuerbehörde. Links: Stefan Gehrig, Präsident, und Christelle Chevalley Emery, Sekretärin.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Am Dienstagabend hat die Generalversammlung der PRO-ECONOMY.VS in Sitten stattgefunden. Vor rund 40 Personen erläuterte Präsident Stefan Gehrig die Aktivitäten des Vereinsjahres 2016.

Der Verein PRO-ECONOMY.VS führte im neunten Vereinsjahr sein Seminar- und Weiterbildungsangebot weiter. Neben den Walliser Treuhändern und Beratern profitieren von diesem Angebot auch die Fachkräfte in den Administrationen der Walliser Unternehmen. Insgesamt konnte PRO-ECONOMY.VS über 800 Teilnehmer an neun Seminaren im Ober- und Unterwallis begrüssen – ein Rekord an durchgeführten Seminaren und an Teilnehmern.

PRO-ECONOMY.VS bedauert es, dass sich die Stimmbürger gegen die Unternehmenssteuer III ausgesprochen haben. Sie will sich jedoch dafür einsetzen, dass das Steuerprojekt 2017 auf kantonaler Ebene im Sinne der bisherigen Vorschläge des ehemaligen Staatsrates Maurice Tornay umgesetzt wird.

Nötige Aufklärungsarbeit

In Zusammenarbeit mit der Walliser Industrie- und Handelskammer (WIHK) konnte unter dem Präsidium von PRO-ECONOMY.VS eine finanzpolitische Kommission ins Leben gerufen werden. Diese bezweckt, den Wirtschafts- und Steuerstandort Wallis attraktiver zu gestalten. In einer ersten Phase will diese Kommission als Informationsplattform und Anlaufstelle für die Walliser Staats- und Grossräte bei Wirtschafts- und Finanzfragen dienen.

Diese Aufklärungsarbeit sei bitter nötig, da die Kantons- und Gemeindeverwaltungen schleichend Steuer- und Gebührenerhöhungen unter dem Deckmantel von Angleichungen vornehmen würden, heisst es von Seiten des Vereins. Aktuelles Beispiel hierfür sei das Ansinnen der kantonalen Steuerbehörde, die Eigenmietwerte für selbstbewohnte Liegenschaften zu «harmonisieren».

Drei der neun Vorstandsmitglieder kommen aus dem Oberwallis: Präsident Stefan Gehrig, Vizepräsident Norbert Imhasly und Vorstandsmitglied Urs Clausen. Die GV fand thematisch unter dem Motto «Take off» statt. Neben dem Durchführungsort, dem Flughafen Sitten, wurde die GV mit Ausführungen von Frau Aline Bovier, Direktorin des Flughafens Sitten, sowie von Jean-Daniel Balet und Benjamin Lebreton von SWISS RESPECT abgerundet.

PRO-ECONOMY.VS mit Geschäftsstelle in Sitten und Antenne in Visp wurde im Jahr 2008 gegründet und umfasst aktuell 112 Mitglieder, 24 davon im Oberwallis. Der Verein wird insbesondere durch die Walliser Sektionen der «EXPERTsuisse» (ehemals Treuhand-Kammer), der «Treuhand Suisse», der Experten in Rechnungslegung und Controlling «Comptaval» und der diplomierten Steuerexperten «OREF» getragen. Sinn und Zweck ist es, die Kräfte der heimischen Treuhänder- und Berater-Gilde zu bündeln. Dies mit dem Ziel, die Anliegen der Walliser Klein- und Mittelgrossen Unternehmen (KMU) in den Verwaltungen, der Politik und der Wirtschaft im Wallis zu verfechten.

pd/map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Walliser Bote - Newsletter

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Hadi NuhiLilly-Rose TscherrigErceg Mike
zur Baby-Galerie

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Schicken Sie uns Ihr Video oder Foto

Leserreporter

Aktuell auf 1815.tv

Dorfserie Saas-Almagell

Dorfserie Saas-Almagell

zum Video

Ventil | der Walliser Blog

Abgesang an den Sommer

1815.ch | Ich weiss ja nicht, ob ihr Open-Air-Gänger seid, liebe Blogger, ich jedenfalls bin gewöhnlich ein [...]

Rotten Verlag News
1815Club Banner

Sitemap

Impressum