Fünfte Ausgabe vom 3. bis 6. Juli

Frauenstimmen-Festival in Brig verspricht einiges

Eliane Amherd, die musikalische Leiterin des Frauenstimmen-Festivals, steht dieses Jahr im Zeughaus Kultur selbst auf der Bühne.
1/1

Eliane Amherd, die musikalische Leiterin des Frauenstimmen-Festivals, steht dieses Jahr im Zeughaus Kultur selbst auf der Bühne.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Für das fünfjährige Jubiläum bringt das Frauenstimmen-Festival Paris, Havanna und NYC nach Brig!

Den Start macht die Unterwalliser Musikerin Carine Tripet mit einem Amuse Oreille Konzert auf dem Platz des FO-Cafès in Naters. Die charismatische Sängerin beschäftigt sich mit Sagen, Erzählungen und Dialekten des Wallis und schafft daraus originelle Chansons, welche sie auf Wallisertitsch, Patois, Französisch und Italienisch vorträgt, begleitet von hochkarätigen Walliser und Westschweizer Musikern.

Gleich anschliessend geht es in der Caffè Bar Artisti in Brig los mit einer Jam Session, zu der lokale und internationale Musiker/innen eingeladen sind. Egal welches Instrument, welcher Stil, welches Alter, ob Profi oder Amateur, alle sind willkommen, zusammen mit den Musiker/innen des Festivals zu jammen.

Die Highlights des Festivals sind Yaite Ramos mit ihrem Quartett aus Paris und die fünfköpfige Frauenband As Lolas aus NYC, welche am Freitag auf dem Stadtplatz in Brig aufspielen. Der in Paris lebenden kubanischen Sängerin, Flötistin und Perkussionistin Yaite Ramos wurde eine Musikerkarriere sozusagen in die Wiege gelegt. Alle Familienmitglieder sind Musiker und ihr Vater ist der berühmte kubanische Posaunist Jesus Aguaje Ramos, Direktor des Buena Vista Social Club Orchesters. Das Quartett mit Bassist Bruno Schorp, Pianist Daniel Stawinski und der fantastischen Schlagzeugerin Julie Saury aus Paris, bietet eine energiegeladene und musikalisch hochstehende Bühnenshow.

As Lolas, fünf eingefleischte Musikerinnen aus der New Yorker Szene lassen brasilianischen Psychedelic Rock der 70er-Jahre wiederaufleben. Kreischende Gitarrensolos, Funk, dass die Bühne bebt, bauchvibrierende Trommelwirbel, vierstimmengewaltige Refrains und eine geballte Ladung Action. Die Lead-Sängerin und Perkussionistin Fabiana Masili aus Brasilien ist die erste Wahl für Konzerte der besten brasilianischen Musiker in NYC.

Viva DeConcini - vom New Yorker Blatt «The Aquarian» als «Das Wunschkind von Joan Jett und Little Richard» bezeichnet - ist eine der raren weiblichen Gitarristinnen, welche im berühmten «Guitar Player Magazin» gefeatured wurden. Die mexikanische Schlagzeugerin Rosa Avila tourte 16 Jahre lang mit dem legendären Entertainer Andy Williams (Sänger der Titelmusik des Filmes  «Breakfast at Tiffany’s»: «Moon River»). Die slovenisch-amerikanische Bassistin, Perkussionistin und Singer/Songwriterin Dawn Drake ist selbst seit Jahren Bandleaderin der funkigen New Yorker Frauenband Zapote und ihr Resumée listet unzählige Festivals sowie Fernsehauftritte auf. Die Schweizer Gitarristin, Sängerin und Songwriterin Eliane Amherd spielt neben New York City’s heissesten Clubs an internationalen Festivals weltweit.

Am Samstagabend geht es in der Zeughaus Kultur in Glis weiter mit einem Konzert von Eliane Amherd und ihren fantastischen Musikern aus Kuba. Als Special Guests dabei zwei weitere Walliserinnen: die Violonistin Stéphanie Lobmaier und die Sängerin Carmen Bayard. Sie spielen Elianes Kompositionen, ein Mix aus Jazz, Latin und Pop.

2013 war ein ereignisreiches Jahr für die Walliser Sängerin Eliane Amherd, Gitarristin und Songwriterin mit Wahlheimat New York. Tourneen in der Schweiz, Ungarn, China, Thailand, Nepal, Konzerte in New York und Chicago und die Fernsehsendung «The Voice of Switzerland». Eliane ist die musikalische Leiterin des frauenstimmen Festivals und hat das Programm bisher mit der Präsentation junger Walliser Frauenstimmen bereichert. Höchste Zeit nun für Elianes eigenen Auftritt. Der Jazz Club Thalwil sagt dazu: «Was für eine Stimme, was für eine Musikalität. Eliane Amherd hat uns buchstäblich verzaubert.»

Das Programm vervollständigt Dawn Drake & Zapote. Zu der New Yorker Rhythm Section gesellen sich die jungen lokalen Musikerinnen Chiara Ackermann an der Trompete und Hanna Marchand am Sax, welche eigens fürs Festival Dawns Repertoire einstudiert haben. Die fünf Frauen und zwei Mann starke Truppe spielt funkige Afrobeats zum Abtanzen. Die New Yorker Bassistin Dawn Drake hat in Afrika, Kuba und Brasilien studiert und ist ein wahres Multitalent. Sie singt und spielt Bass zugleich, ist Perkussionistin, schreibt und arrangiert Songs und ist Bandleaderin mit Herzblut.

Am Sonntag schliessen sich das Team Espace Magie Verte in Venthône bei Siders und der Verein frauenstimmen zu einem künstlerischem Austausch zwischen Ober- und Unterwallis zusammen. Die Festivitäten starten mit eingeladenen lokalen Bands, gefolgt von den Hauptkonzerten der Unterwalliser Band Doors Revival und den New Yorker Ladies As Lolas. Die Magie Verte ist wahrhaftig ein zauberhafter Ort. Das spezielle Ambiente mit dem grünen Amphitheater bietet das perfekte Ausflugsziel für einen Julisonntag.

Alle Konzerte des frauenstimmen Festivals in Brig, Glis und Naters sind dank der grosszügigen Unterstützung von Kulturfonds und Sponsoren für die Zuschauer gratis.

Mehr Infos gibts hier 

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Schreibwettbewerb

Wir suchen die beste Weihnachtsgeschichte

Schreibwettbewerb

1815.ch | Weihnachten – Zeit, um Geschenke auszuwählen, Zeit für die Familie und jetzt auch Zeit fürs [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Emilia StelitanoLeon MinnigAntonio Tomasz Rogozinski
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

WB-Stammtisch mit Kurt Kuonen und Wolfgang Fallert

WB-Stammtisch mit Kurt Kuonen und Wolfgang Fallert

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Merci, Alain!

1815.ch | Diese Saison habe ich mich zum ersten Mal beim SRF-Tippspiel zur Champions League angemeldet. [...]

Sitemap

Impressum