Berghütten | Schäden betragen oft mehrere Tausend Franken

Gauner plündern SAC-Hütten

SAC-Hütten geraten immer öfters ins Visier von Langfingern.
1/1

SAC-Hütten geraten immer öfters ins Visier von Langfingern.
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Nicht einmal mehr die abgelegenen Berghütten des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) sind sicher vor Einbrechern und Vandalen. Immer öfter plündern Alpinisten Kassen und klauen Bergsteigermaterial.

Die Kasse im Mischabeljochbiwak auf 3855 Metern über Meer wurde in den letzten vier Jahren nicht weniger als dreimal geleert, so die «SonntagsZeitung». Einen Einbruch gab es diesen Dezember auch in der Tessiner Basodino Hütte.

Peter Rubin, Hüttenwart der Monterosa-Hütte bei Zermatt, beklagt sich über Langfinger und Gauner in den Bergen. «Eine gewisse Kultur des Anstands in den Bergen ist verlorgen gegangen», sagt er zur «SonntagsZeitung». Die Schäden betragen oft mehrere Tausend Franken. Zudem braucht es für die Reparaturarbeiten nicht selten Helikopter.

map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

1815.ch | Aktuelle Umfrage

Der Briger Weihnachtsbaum steht bereits. Und wie sieht derjenige bei euch aus: Echt oder künstlich?

mehr Umfragen

Heute im WB

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Victoria KalbermatterLenya GitzClarissa Stelitano
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

WB-Stammtisch mit Charly Grand und Ylber Spahijaj

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Verschlafen

1815.ch | Oops, da ist es passiert. Nach einem erholsamen Wochenende habe ich doch tatsächlich den Start in [...]

Sitemap

Impressum