Justiz | Noch offen, ob Schule ihn entlässt

Sittener Berufsschullehrer belästigte Schülerinnen

Der Berufsschullehrer ist wegen sexueller Belästigung verurteilt worden.
1/1

Der Berufsschullehrer ist wegen sexueller Belästigung verurteilt worden.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Ein Wirtschaftslehrer der École Professionnelle Technique et des Métiers in Sitten soll seine Schülerinnen verbal belästigt haben. Fünf der betroffenen jungen Frauen haben im Sommer eine Beschwerde eingereicht.

Dabei sollen laut «20min.ch» Sätze wie «Ich peitsche dich nach der Pause aus» oder «Reitest du gerne?» gefallen sein. Zudem hatte er es offenbar auf ein Mädchen besonders abgesehen und nannte dieses «kleine Schlampe». Zu diesen sexuellen Anspielungen sei es seit ungefähr September 2015 immer wieder gekommen. Mehrere junge Frauen gaben an, sie hätten Angst gehabt, seine Stunden zu besuchen.

Die Staatsanwaltschaft hat den Lehrer nun wegen sexueller Belästigung verurteilt. Er muss 800 Franken sowie 700 Franken Prozesskosten berappen. Ob die Schule ihn weiterhin beschäftigt, ist noch offen.

map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Maria KarlenEmily FretzLeontina Schejbalova
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Sanierung Burgkirche Raron

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Summer Sale!

1815.ch | Klar, die Modebranche verfolgt ihre ganz eigenen Regeln: Im Sommer werden jeweils schon die [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31