Gesellschaft | Neujahrsempfang Gemeinde Stalden

Präsident verteilt Lotterielose

Die Geehrten in Kultur und Sport der Gemeinde Stalden mit Gemeinderat Joël Fischer, Gemeinderätin Rosmarie Piperata und Gemeindepräsident Egon Furrer (von links die ersten drei Personen).
1/1

Die Geehrten in Kultur und Sport der Gemeinde Stalden mit Gemeinderat Joël Fischer, Gemeinderätin Rosmarie Piperata und Gemeindepräsident Egon Furrer (von links die ersten drei Personen).
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Am 1. Januar fand in Stalden der Neujahrsempfang statt. Nach der Messe durfte Gemeinderat Joël Fischer im Namen der Gemeinde rund 300 Personen in der Mehrzweckhalle zum traditionellen Empfang am Neujahrstag begrüssen.

Nach den obligaten Neujahrswünschen von der Gemeinde folgten die Neujahrsansprachen. Während Pfarrer Titus Offor der Bevölkerung für das Mitwirken in der Kirche im vergangenen Jahr dankte, merkte Gemeindepräsident Egon Furrer an, dass wir in einer Zeit lebten, mit tiefer Jugendkriminalität, hohem Wohlstand und stetigen Fortschritten in der Medizin und wir die Gegenwart bewusst geniessen sollten. Da jeder das nötige Glück in seinem Leben brauche, verteilte Egon Furrer Lotterielose an die Dorfbevölkerung bei denen gleich jeder sein Glück versuchen konnte.

Die zahlreichen, sehr guten Leistungen der Staldner Sportler und Kulturschaffenden wurden speziell geehrt. So erhielt die Musikgesellschaft Harmonie eine Auszeichnung für ihren tollen ersten Platz im Marsch am Oberwalliser Musikfest in Unterbäch. Joël Sarbach vom Tischtennisverein wurde für den Wallisermeistertitel bei den Schülern U9 geehrt und das Pistolteam Stalden erhielt gleich mehrere Auszeichnungen. So sind im letzten Jahr zahlreiche kantonale und interkantonale Titel der Schützen nach Stalden geholt worden.

Vom Tambouren- und Pfeiferverein Stalden wurden Aldo Furrer für seinen 1. Rang bei den Veteranen und gleichzeitig die Tambouren-Sektion Kategorie 3 für ihren erneuten Oberwalliser Meistertitel am Oberwalliser Tambouren und Pfeiffer Fest geehrt.

Weiter wurde die 1. Mannschaft des Fussballclubs Stalden für den Aufstieg in die 3. Liga sowie die Juniorenmannschaft Gruppe D für die tolle Leistung geehrt.

Einen ganz speziellen Höhepunkt stellte der Text «Eines Tages, Baby» von Julia Engelmann dar, welcher in einer sehr gelungenen Art von der einheimischen Patricia Imseng vorgetragen wurde.

Musikalisch wurde der Neujahrsempfang umrahmt von der Musikgesellschaft Harmonie, der Tambouren-Sektion des TPV Stalden und der Folkloregruppe «Chritergeischt».

pd / zen

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Maria KarlenEmily FretzLeontina Schejbalova
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Sanierung Burgkirche Raron

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Summer Sale!

1815.ch | Klar, die Modebranche verfolgt ihre ganz eigenen Regeln: Im Sommer werden jeweils schon die [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31