Grossrat | Stimmen wie in den meisten Kantonen

Walliser Grosser Rat lehnt Proporzwahlen ab

Doppelproporz. Der Weg in den Grossen Rat führt in diesem Jahr über ein neues Wahlsystem ins Ziel.
1/1

Doppelproporz. Der Weg in den Grossen Rat führt in diesem Jahr über ein neues Wahlsystem ins Ziel.
Foto: wb

Quelle: SDA 0

Der Grosse Rat des Kanton Wallis will nichts vom Proporzsystem bei den Regierungsratswahlen wissen. Er hat am Freitag eine parlamentarische Initiative mit 77 zu 51 Stimmen abgelehnt.

Die FDP hatte zusammen mit der Ratslinken argumentiert, das Proporzsystem sei ein Zeichen von "Klarheit, Respekt und Gleichheit". Für die Gegner sind Staatsratswahlen jedoch vielmehr Persönlichkeits- als Parteiwahlen. Ausserdem werde das Thema bei der verfassungsgebenden Versammlung behandelt.

In der Schweiz wählt nur das Tessin seine Kantonsregierung im Proporzsystem. Die parlamentarische Initiative war das letzte Traktandum des amtierenden Grossen Rates in seiner letzten Sitzung vor den kantonalen Wahlen am 5. März.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Luena Pereira Condeço PintoDiana FilipovicGinevra Vinciguerra
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Eduard Imhof im Porträt

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Das Gerangel um Zuschauerzahlen

1815.ch | Wie wenig man offiziellen Zuschauerzahlen an Sportveranstaltungen trauen kann, ahnt man spätestens, [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31