Grossrat | Stimmen wie in den meisten Kantonen

Walliser Grosser Rat lehnt Proporzwahlen ab

Doppelproporz. Der Weg in den Grossen Rat führt in diesem Jahr über ein neues Wahlsystem ins Ziel.
1/1

Doppelproporz. Der Weg in den Grossen Rat führt in diesem Jahr über ein neues Wahlsystem ins Ziel.
Foto: wb

Quelle: SDA 0

Der Grosse Rat des Kanton Wallis will nichts vom Proporzsystem bei den Regierungsratswahlen wissen. Er hat am Freitag eine parlamentarische Initiative mit 77 zu 51 Stimmen abgelehnt.

Die FDP hatte zusammen mit der Ratslinken argumentiert, das Proporzsystem sei ein Zeichen von "Klarheit, Respekt und Gleichheit". Für die Gegner sind Staatsratswahlen jedoch vielmehr Persönlichkeits- als Parteiwahlen. Ausserdem werde das Thema bei der verfassungsgebenden Versammlung behandelt.

In der Schweiz wählt nur das Tessin seine Kantonsregierung im Proporzsystem. Die parlamentarische Initiative war das letzte Traktandum des amtierenden Grossen Rates in seiner letzten Sitzung vor den kantonalen Wahlen am 5. März.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Walliser Bote - Newsletter

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Hadi NuhiLilly-Rose TscherrigErceg Mike
zur Baby-Galerie

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Schicken Sie uns Ihr Video oder Foto

Leserreporter

Aktuell auf 1815.tv

Dorfserie Saas-Almagell

Dorfserie Saas-Almagell

zum Video

Ventil | der Walliser Blog

Abgesang an den Sommer

1815.ch | Ich weiss ja nicht, ob ihr Open-Air-Gänger seid, liebe Blogger, ich jedenfalls bin gewöhnlich ein [...]

Rotten Verlag News
1815Club Banner

Sitemap

Impressum