Wintersport | Wallis wird strenger bei Skischulen

Walliser Skischulen drohen bei Ausbildungsmängeln künftig Bussen

Die Walliser Skischulen sollen neu gebüsst werden können, wenn sie die Anforderungen bezüglich Ausbildung nicht erfüllen. (Archivbild)
1/1

Die Walliser Skischulen sollen neu gebüsst werden können, wenn sie die Anforderungen bezüglich Ausbildung nicht erfüllen. (Archivbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Der Walliser Grossrat will die Schrauben gegenüber Skischulen anziehen, welche die gesetzlichen Voraussetzungen bezüglich Ausbildung nicht einhalten. Ihnen droht künftig eine Busse von bis zu 10'000 Franken.

Sämtliche Fraktionen im Walliser Grossen Rat begrüssten bei der Eintretensdebatte die Änderung des kantonalen Gesetzes über das Bergführerwesen und Anbieten weiterer Risikoaktivitäten. An den geforderten Standards wird nichts geändert, mindestens 20 Prozent des Personals müssen über ein eidgenössisches Diplom verfügen.

Das Gesetz wird jedoch mit der Möglichkeit von Bussen bis zu 10'000 Franken ergänzt. «Das ist eine kleine Gesetzesänderung, die aber von grosser Bedeutung für die Branche ist», sagte am Dienstag der zuständige Staatsrat Christophe Darbellay.

Bisher konnten fehlbare Skischulen nur mit einer schriftlichen Rüge belangt werden und für ganz aussergewöhnliche Fälle bestand die Möglichkeit des Entzugs der Bewilligung. Die Rüge sei zu wenig effizient, der Entzug der Bewilligung oft übertrieben, sagte Darbellay.

Die Gesetzesänderung muss noch in die Detailberatung vom Freitag. Im Fall einer Annahme soll der Kanton gezielter intervenieren können. «In Verbier oder Zermatt gleicht die Situation immer mehr Wild West», hielt Darbellay fest. Auch die Walliser Skischulen haben sich für die Gesetzesänderung ausgesprochen.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wettbewerb

Jetzt teilnehmen und gewinnen. Viel Glück!

1815.ch | 1815.ch verlost 5 x 2 Tickets für das Spiel FC Sitten gegen FC Luzern. [...]

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

1815.club Angebot | Gutschein im Wert von CHF 25.-

Erfahren Sie die Schweiz zum halben Preis

Viele Reisende haben es bereits für sich entdeckt: Am angenehmsten ist man ausserhalb der Stosszeiten unterwegs. Machen Sie es wie sie! So haben Sie mehr Platz und reisen stressfrei.

| Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein Geschäft und alles kostet nur die Hälfte. Genau so [...]

Europa-Park | Der beliebteste Freizeitpark...

Zum Kinderpreis in den Europapark

Bei uns reisen alle WB-Abonnenten zum Kinderpreis in den Europa-Park!

| Ob Island, Frankreich, Russland oder Österreich – 15 europäische Themenbereiche mit landestypischer [...]

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Lia GelyHenri MahindanLuca Franz Zumthurm
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

«Miss Visp 2018»

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Die Qual der Wahl

1815.ch | An der Messe «Your Challenge» in Martinach werden an rund 100 Ständen zirka 400 verschiedene Berufe [...]

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31