Region | Bomo Thun bleibt in der obersten Frauen Eishockeyliga

Céline Abgottspon: Thuner Ligaerhalt

Céline Abgottspon im Dress von Bomo Thun.
1/2

Céline Abgottspon im Dress von Bomo Thun.
Foto: zvg

Die Staldenriederin ist seit Anfang November wieder im Schweizer Spitzeneishockey anzutreffen.
2/2

Die Staldenriederin ist seit Anfang November wieder im Schweizer Spitzeneishockey anzutreffen.
Foto: zvg

Quelle: RZ 0

Das von Köbi Kölliker trainierte Frauenteam EV Bomo Thun sicherte sich in den Playouts den Ligaerhalt. Mit dabei die Oberwalliserin Céline Abgottspon, die Anfang November zum Team stiess, um ihre Eishockeykarriere fortzusetzen.

Die Eishockeysaison der obersten Schweizer Frauenliga, der Women's League, beginnt Mitte September mit der «Regular Season», gefolgt von der «Masterround». Sechs Teams kämpfen dabei in insgesamt 20 Partien um die vier begehrten Playoffplätze. «Ende September hatte ich erstmals Kontakt mit Köbi Kölliker. Meine Spiellizenz konnte vom Klub jedoch erst auf Anfang November eingelöst werden», sagt Céline Abgottspon, die nach ihrem Auslandsengagement bei Göteborg HC wieder auf den Schweizer Eisfeldern als Verteidigerin anzutreffen ist. Ihren Einstand gab die Staldenriederin im Cupspiel gegen Ambri, bei dem sie sich auch gleich als Torschützin eintragen lassen konnte. Trotz des spektakulären Siegs (Red. 11:3) verlief die restliche Saison danach nicht wunschgemäss. «Die sportliche Qualität war im Kader durchaus vorhanden, um die Playoffs zu erreichen», so Abgottspon. Ausser den Ergebnissen gegen die ZSC Lions scheinen die Spiele trotzdem knapp verlaufen zu sein. «Tatsächlich ist die Schweizer Liga sehr ausgeglichen», resümiert die Oberwalliserin. Auch gegen die Zürcherinnen habe man seine Chancen gehabt, um die Spiele für sich zu entscheiden. «Aber die Unerfahrenheit der jungen Spielerinnen war in hart umkämpften Spielen spürbar», ergänzt sie. Dass es letztendlich nicht für die Playoffs reichte und die Thuner den Ligaerhalt über die Playouts sicherstellen mussten, sieht Abgottspon dennoch als nützliche Erfahrung – auch für die beiden anderen Oberwalliserinnen Maureen Bittel und Corin Bregy im Kader des EV Bomo Thun. «Seit November ist bei ihnen eine enorme Entwicklung sichtbar», so Abgottspon, die nebst ihrem Studium weiterhin die Trainings des Projekts «Girls on Ice» des EHC Raron leitet.

Thomas Allet

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Oberwalliser Baby-Galerie

Courtion LorenzoNico FuxLivia Marie Steffen
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31