Eyholz | Fasnachtsgruppe feiert Jubiläum

Die Rittirätscher werden 40

Die Wagen der Rittirätscher sind eines der Highlights der Fasnacht.
1/1

Die Wagen der Rittirätscher sind eines der Highlights der Fasnacht.
Foto: zvg

Quelle: RZ 0

Der Fasnachtsverein aus Eyholz feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Dazu verlängern die Rittirätscher die Fasnacht um ein paar Tage.

Die Oberwalliser Fasnacht wäre ohne die spektakulären Wagen der Rittirätscher um einiges weniger spannend. Seit 40 Jahren begeistern die Kreationen des Fasnachtsvereins Jung und Alt. Unvergessen sind dabei bei vielen Fasnachtsbegeisterten Wagen mit Sujets wie «Wikinger», «Eurofrässer» oder «Verkehrszirkus».

Thema noch geheim

Auch in diesem Jahr haben die Eyholzer wieder buchstäblich Grosses vor. Wie der Jubiläumswagen allerdings aussehen wird, will Rittirätscher-Präsident Patric Heldner noch nicht verraten. «Traditionsgemäss wird unser Wagen auch dieses Jahr erst an der Fasnachtseröffnung in Visp enthüllt», erklärt er. «Sicher kann man aber sagen, dass wir den Wagen ins Zeichen unseres Jubiläums stellen werden.»

Wagenbau in Turtmann

Derzeit sind die Mitglieder des Vereins dabei, den diesjährigen Wagen fertigzustellen. Speziell daran ist, dass nicht in Eyholz, sondern in Turtmann gebaut wird. «Im Winter eine entsprechende Halle zu finden, ist nicht einfach, da gerade in dieser Zeit die Einstellflächen auch von den Firmen benötigt werden», hält Heldner fest. «Dass wir in Turtmann bauen, ist zwar mit etwas mehr logistischem Aufwand verbunden, aber wir sind froh, dass wir im Trockenen arbeiten können.» Der Bau des Wagens kostet den Verein, je nach umgesetztem Sujet, zwischen 1500 und 3000 Franken. «Diese eher geringen Kosten kommen dadurch zustande, dass wir darauf achten, dass wir möglichst viele der verwendeten Materialien wiederverwerten», sagt Patric Heldner. «Hinzu kommt die grosse Unterstützung durch unsere Gönner, die uns zum Beispiel den Traktor zum Ziehen des Wagens oder Einstellflächen kostenlos zur Verfügung stellen.» Über die Jahre hinweg hat sich am eigentlichen Wagenbau nicht viel geändert, obwohl heute mehr auf Sicherheit geachtet wird, als es teilweise früher der Fall war. «Die Wagenbauer bringen viel Erfahrung aus ihren Berufen mit und hier sind die Sicherheitsanforderungen natürlich gestiegen», sagt Heldner. «Diese Sensibilität für Sicherheit im Beruf überträgt sich automatisch auch auf die Arbeit am Wagen.» So fahren die Mitglieder der Rittirätscher auch nicht mehr auf dem Wagen mit, wenn dieser von einem Umzugsort zum anderen gefahren wird. «So etwas geht heute natürlich nicht mehr», sagt der Präsident der Rittirätscher und lacht.

Gesunder Verein

In diesem Jahr zählen die Rittirätscher 90 Aktivmitglieder, 75 Erwachsene und 15 Kinder. «Die Begeisterung für Fasnacht empfinde ich als weiterhin hoch», sagt Heldner. «Dementsprechend können wir auf genügend Leute für den Bau des Wagens zurückgreifen.» Etwas mehr Sorgen bereitet dem Präsidenten der Nachwuchs bei den «Chessjitätscher». «Macht man beim Wagenbau mit, so ist man rund drei Monate eingespannt», sagt Heldner. «Als Mitglied der Steelband muss man aber das ganze Jahr über regelmässig üben. Das wirkt dann etwas abschreckend.»

Verlängerte Fasnacht

Um ihr 40-Jahr-Jubiläum gebührend zu feiern, haben sich die Rittirätscher für die Fasnacht 2018 etwas Spezielles einfallen lassen. «Dieses Jahr werden auch viele ehemalige Vereinsmitglieder an den Fasnachtsumzügen präsent sein, sodass unsere Gruppe noch grösser sein wird als sonst», sagt der Präsident. Zudem verlängern die Rittirätscher die diesjährige Oberwalliser Fasnacht um ein paar Tage. «Unser grosses Jubiläumsfest findet erst am Wochenende nach Aschermittwoch statt», blickt Patric Heldner voraus. «Dann werden wir in Gamsen zusammen mit unseren Mitgliedern, den Ehemaligen und natürlich allen Fasnachtsbegeisterten unseren runden Geburtstag zünftig feiern.»

Martin Meul

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Milea NellenLorena GitzDavid Bregamo
zur Baby-Galerie

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31