Region | Verzichtaktion "Time-out"

Eine Auszeit von lästigen Gewohnheiten

Verschiedene Schulklassen haben sich für die Verzichtaktion bei www.timeoutschweiz.ch schon registriert.
1/1

Verschiedene Schulklassen haben sich für die Verzichtaktion bei www.timeoutschweiz.ch schon registriert.
Foto: timeoutschweiz

Quelle: RZ 0

Mit der Aktion «Time-out» motiviert der Verein «Blaues Kreuz» jedes Jahr hunderte Menschen dazu, während der Fastenzeit ihre Alltagsgewohn­heiten zu ändern.

Bereits zum 33. Mal lanciert der Verein «Blaues Kreuz» die Verzichtaktion «Time-out». Das Ziel ist, während der Fastenzeit vor Ostern einige Tage oder auch Wochen auf störende Alltagsgewohnheiten oder ein Konsumgut zu verzichten, ganz nach dem Motto: weniger ist mehr. Die Auszeit soll ermöglichen, als lästig empfundene oder ungesunde Gewohnheiten zu hinterfragen, zu reduzieren oder gleich ganz aufzugeben. Verzichtet werden kann auf fast alles: Klassisch sind Süssigkeiten, Kaffee, Zigaretten, Alkohol oder auch die Nutzung elektronischer und sozialer Medien. Die Verzichterfahrung soll zeigen, dass es auch ohne geht und einen bewussten Umgang im Alltag fördern. Im Gegenzug soll man sich aber auch etwas gönnen, wie etwa mehr Zeit mit Freunden und der Familie verbringen, Sport oder Wellness. Nach Auskunft von Philipp Frei, Mediensprecher Blaues Kreuz Schweiz, haben sich bis jetzt rund 1000 Personen und diverse Schulklassen bei «Time-out» registriert. Insgesamt dürften aber weit mehr Leute mitmachen.

Frank O. Salzgeber

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Jaelle MetryAlice GrichtingMia Pfammatter
zur Baby-Galerie

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum