USA | Trump will "unehrlichste Medien" prämieren

Trump kündigt Preise für "unehrlichste Medien des Jahres" an

Versucht seit Jahren, kritische Medien schlecht zu reden: US-Präsident Donald Trump. (Archivbild)
1/1

Versucht seit Jahren, kritische Medien schlecht zu reden: US-Präsident Donald Trump. (Archivbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

US-Präsident Donald Trump setzt seinen Feldzug gegen die von ihm als "Fake News" angeprangerten Medien fort. Auf Twitter teilte er mit, dass er am Montag "Preise für die unehrlichsten & korruptesten Medien des Jahres" verkünden werde.

Dabei gehe es "um unehrliche und schlechte Berichterstattung in verschiedenen Kategorien", schrieb Trump am Dienstagabend (Ortszeit) auf Twitter. "Bleibt eingeschaltet!"

Nur Minuten später legte er seinen Twitter-Followern ans Herz, sich eine bestimmte Sendung von Fox News anzuschauen: Das ist der konservative Sender, dem der Präsident im vergangenen Jahr fast ausschliesslich Interviews gegeben hat und den er immer wieder als Ausnahmeerscheinung an Kompetenz und Ehrlichkeit hervorhebt.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Ismaili AdijMia Josefina Chiu Larenas ZelingerMia Mariotto
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

FC-Sitten-Fanclub

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Ein Volk von Festivalgängern?

1815.ch | Die Schweiz ist mitten im Festival-Sommer angekommen: Greenfield, Gurten, das Jazzfestival in [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31