Automobil | ETH legt ihr Veto ein

Auch 2020 kein Formel-E-Rennen in Zürich

Negativer Entscheid. Der Veranstalter der Formel E wollte ein Rennen in Zürich. Die Stadtverwaltung sagt aber Nein.
1/1

Negativer Entscheid. Der Veranstalter der Formel E wollte ein Rennen in Zürich. Die Stadtverwaltung sagt aber Nein.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Auch im nächsten Jahr wird es kein Formel-E-Rennen in der Stadt Zürich geben. Der Stadtrat hat ein Gesuch des Veranstalters für ein Rennen am Hönggerberg am Mittwoch abgelehnt.

Grund für den negativen Bescheid seien Einwände der ETH Zürich, über deren Areal ein grosser Teil der Rennstrecke verlaufen wäre, teilte die Stadtregierung mit.

Die ETH will kein Rennen auf ihrem Areal, weder 2020 noch in den Folgejahren. Zu gross seien die baulichen Eingriffe in die Anlagen.

Der Grossanlass vertrage sich nicht mit den langfristigen Bestrebungen der ETH, den Campus Hönggerberg nach innen zu verdichten.

«Die aufwändigen baulichen Eingriffe für die Renninfrastruktur widersprächen der Programmatik eines nachhaltigen Campus», schrieb die ETH in einer Mitteilung. Zudem hätte die ETH einen Betrag für Millionenhöhe für einmalige Umbauten ausgeben müssen. Die Hochschule ist aber nicht bereit, «Steuergelder für die Durchführung eines privaten Rennanlasses auszugeben».

Die ETH wies zudem darauf hin, dass der Veranstalter die betroffenen Quartiere Affoltern und Höngg in seine Planung ungenügend einbezogen habe. Der Veranstalter habe es versäumt, die Quartierbevölkerung rechtzeitig und transparent über den Swiss E-Prix zu informieren, so wie es die Hochschule verlangt hatte.

Bereits zweites «Nein» für 2020

Der Stadtrat könne diese Beurteilung nachvollziehen, heisst es in der Mitteilung. Er lehnt das Gesuch für ein Rennen auf dem Hönggerberg im Jahr 2020 daher ab. Für eine andere Strecke auf dem Gebiet der Stadt Zürich liegt kein Gesuch vor.

Bereits Mitte Mai war der gleiche Veranstalter mit einem Gesuch für ein Rennen am Zürcher Seebecken gescheitert. Der Stadtrat hatte bereits nach dem Rennen im Jahr 2018 entschieden, keine Autorennen in der Innenstadt oder am See mehr zu bewilligen.

Dass dieses Jahr kein Formel-E-Rennen in Zürich stattfindet, hat noch einen weiteren Grund. Der Stadtrat gab kein grünes Licht, weil 2019 bereits zu viele andere Grossanlässe in Zürich stattfänden. Die Veranstalter wichen daher nach Bern aus, wollten aber 2020 wieder nach Zürich zurückkehren.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Heimatschutzpreis 2019

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

ADHS: Was die Ritalin-Abgabe übertüncht

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31