Schweizer Cup | Siders und EHC Saastal gegen A-Ligisten ausgeschieden

Der HC Siders verlor nur mit 0:1

Yannick Herren, der Oberwalliser in Diensten des Lausanne HC, gegen Nicolas Dozin. Siders forderte den Favoriten bis zuletzt.
1/1

Yannick Herren, der Oberwalliser in Diensten des Lausanne HC, gegen Nicolas Dozin. Siders forderte den Favoriten bis zuletzt.
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch 0

Der HC Siders bewegte sich im Schweizer Cup nahe an einer Überraschung. Vor über 2400 Zuschauern unterlag man dem Lausanne HC mit 0:1, 1.-Ligist Saastal bezog gegen Genf/Servette beim 0:12 die erwartete Kanterniederlage.

In der altehrwürdigen Grabenhalle konnten die Walliser Fans bis zur letzten Aktion hoffen. Siders ärgerte den Oberklassigen und kam zu einigen Möglichkeiten, ohne indes zu treffen. So bedeutete das 0:1 kurz vor der zweiten Drittelspause durch Dustin Jeffrey die Entscheidung in einem brisanten Cupspiel. Der HC Siders als Aufsteiger in die Swiss League deutete an, dass man für die neue Saison bereit ist.

Zwei Ligen Differenz, wie erwartet blieb der EHC Saastal in der neuen Visper Lonza-Arena vor 1000 Fans gegen Genf/Servette chancenlos. Je vier Tore pro Drittel zum 0:12, selbst das Ehrentor blieb den Saasern verwehrt.

bhp

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wahlen 2019

Aktuell auf 1815.tv

Gilihüsine auf der Bettmeralp

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Der Hehler ist schlimmer als der Stehler

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Noah LaportaLeon MaliqiDion Krasniqi
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Digital Abo

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31