Radsport | Man rechnet mit bis zu 2000 zusätzlichen Logiernächten

Noch 229 Tage bis zum grossen Tour-de-Suisse-Abschluss im Goms

Von links: Benjamin Weger, Kilian Frankiny und die beiden Co-Präsidenten des lokalen OKs Beat Schilter und Koni Hallenbarter.
1/1

Von links: Benjamin Weger, Kilian Frankiny und die beiden Co-Präsidenten des lokalen OKs Beat Schilter und Koni Hallenbarter.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Die Tour de Suisse 2019 (TdS) soll mit einem eindrücklichen Radsportfest im Goms enden. Am Zielhub werden am 22. und 23. Juni gleich zwei Etappen ausgetragen und ein attraktives Rahmenprogramm angeboten.

Anlässlich des Kickoff-Termins im Obergoms am heutigen Dienstag präsentierten sich die OK-Mitglieder motiviert. Koni Hallenbarter, Co-Präsident des regionalen OK: «Das Goms ist prädestiniert für einen solchen Spitzenanlass. Wir sind überzeugt, dass die Bilder unserer schönen Region und die Rennstrecken für die Athleten und für die Zuschauerinnen und Zuschauer eindrücklich sein werden». Beat Schilter, Co-Präsident des regionalen OK, ergänzt: «Mit den Alpenpässen vor der Haustür weist das Goms perfekte Voraussetzungen auf, um mit der Königsetappe zum Abschluss nochmals alles von den Rennfahrern zu fordern.»

Auch seitens der touristischen Leistungsträger freut man sich auf die TdS. «Ein solcher Anlass bringt viel Wertschöpfung ins Hochtal und verbindet. Wir rechnen mit rund 2000 zusätzlichen Logiernächten», so Monika Holzegger, Verwaltungsratspräsidentin der Obergoms Tourismus AG.

Prominente Unterstützung

Mit Benjamin Weger (Biathlon) und Kilian Frankiny (Radrennsport) begeisterten gleich zwei regionale Aushängeschilder durch ihre Anwesenheit am Kickoff-Anlass im Obergoms.

Frankiny startet ab nächster Saison für die französische Equipe Groupama-FDJ und konnte im August 2018 die Unterzeichnung eines zweijährigen Vertrags bis 2020 vermelden. Die Chancen stehen gut, dass er mit der TdS 2019 im Goms an einem veritablen Heimrennen mit den Favoriten um den Etappensieg mitfahren kann. Weger steht in den Vorbereitungsarbeiten für die kommende Wintersaison. Dank entsprechender Vorbereitung will er seine Position im Weltcup behaupten und eine Top-Ten-Rangierung im Gesamt-Weltcup realisieren. Mit Stolz konnten die Gemeindepräsidenten Gerhard Kiechler und Christian Imsand verkünden, dass die Region Goms in den kommenden vier Jahren als Gewehrsponsor auftreten kann.

pd/map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wettbewerb

Mitmachen und Gewinnen.

1815.ch | 1815.ch verlost 10 x 2 Tickets für das Spiel FC Sitten gegen FC Luzern. [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Eleni StuderLiam GindlFynn Furrer
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:...

Schlagabtausch zwischen Peter Bodenmann und Oskar Freysinger

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger zum Thema «Selbstbestimmung».

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Anton Borter aus Turtmann

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Nackedei

1815.ch | Wenns ums Nacktsein geht, scheiden sich oft die Geister. Während die einen sich vollkommen [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31