FC SITTEN | 2:1-Sieg gegen Luzern

Platz 3 verteidigt

Der Weg für Trainer Stéphane Henchoz und den FC Sitten stimmt.
1/1

Der Weg für Trainer Stéphane Henchoz und den FC Sitten stimmt.
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch/WB 0

Dritter Sieg in Folge für den FC Sitten. Nach dem 3:1 gegen den FCZ und dem 1:0 in Lugano folgte am Sonntagnachmittag ein 2:1 gegen ein kriselndes Luzern.

Die Luzerner "schenkten" den Wallisern den letztlich entscheidenden Penalty, indem Stefan Knezevic den Sittener Roberts Uldrikis am Trikot zurückhielt. Anto Grgic verwandelte (39.), und in der Folge konnte der FC Sitten auf Konter spielen. Das behagte dem Team von Trainer Stéphane Henchoz besser, als das Spiel zu bestimmen. Prompt fiel nach einem Gegenangriff durch den 20-jährigen Mittelfeldspieler Bastien Toma das vorentscheidende 2:0 (83.).

Luzerns Anschlusstreffer durch Ndiaye fiel in der Nachspielzeit und damit zu spät.

Mehr zum FC Sitten im WB vom Montag.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wahlen 2019

Aktuell auf 1815.tv

Mattmark Halbmarathon

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Der Hehler ist schlimmer als der Stehler

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Noah LaportaLeon MaliqiDion Krasniqi
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Digital Abo

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31