Skitourenrennen | Erfolgreicher zweiter Wettkampftam am Weltcup in Aussois

Weltcupsieg für Iwan Arnold

<b>Steil nach oben.</b> Iwan Arnold feiert in Aussois einen weiteren Weltcup-Sieg in einem Sprintrennen.
1/1

Steil nach oben. Iwan Arnold feiert in Aussois einen weiteren Weltcup-Sieg in einem Sprintrennen.
Foto: SAC/Maxime Schmid

Quelle: 1815.ch 0

Im ersten Sprint-Weltcup feiert Iwan Arnold in Aussois einen Sieg. Déborah Chiarello schafft es ebenfalls auf das Podest.

Mit beeindruckender Dominanz gewannen Iwan Arnold und Marianne Fatton den ersten Sprint-Weltcup der Saison in Aussois. Dank dem 2. Platz von Déborah Chiarello feierten die Damen gar einen Schweizer Doppelsieg.

Auch am zweiten Wettkampftag kämpften die Läufer in Aussois nicht nur um wertvolle Sekunden im Sprint, sondern auch gegen das heftige Schneetreiben. Nachdem die Wetterbedingungen bereits für das gestrige Individual nicht ideal waren, wollte sich die Sonne auch beim Sprintrennen nicht wirklich zeigen.

Iwan Arnold spürte bereits in der Qualifikation, dass das Feld immer dichter wird und insbesondere die U23-Athleten sehr stark laufen. «Als ich die Jungen in der Qualifikation sah, war ich nicht sicher, ob es heute für einen Podestplatz reichen würde. Dass ich es ins Finale schaffte und nun als Sieger hier stehe freut mich natürlich enorm und ist eine grosse Genugtuung. Dass ich nach all den Jahren immer noch vorne dabei bin, bedeutet mir viel», erzählte Arnold im Zielgelände.

Marianne Fatton, die Weltcup-Gesamtsiegerin in der Disziplin Sprint der vergangenen Saison, demonstrierte mit ihrem Sieg, dass sie bereits wieder in Topform ist. Déborah Chiarello aus Guttet-Feschel machte den Schweizer Doppelsieg mit einem starken Rennen und dem 2. Rang perfekt. Alessandra Schmid kam auf bei der U23 auf den 8. Rang.

Mit Aurélien Gay (Levron), Kilian Granger (Troistorrents) und Thomas Bussard (Albeuve) liefen gleich drei Schweizer Athleten des Nachwuchsteams das Finale der besten sechs. Aurélien Gay gewann das Rennen mit einem Vorsprung von 12 Sekunden auf den Zweitplatzierten Paul Verbnjak.

Die nächste Weltcupstation führt das Schweizer Team nach Andorra. Vom 25. bis 26. Januar bestreiten die Athleten ein Individual- und ein Verticalrennen.

en

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Nisha Ilaria TrufferNils GruberHannes Gervas Eggel
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31