Alpinismus | Tödlicher Bergunfall

70-jähriger Walliser stürzte

Ort des Geschehens. Hier stürzte der Alpinist.
1/1

Ort des Geschehens. Hier stürzte der Alpinist.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Am Sonntagnachmittag gegen 13.45 Uhr, ereignete sich in der Nähe der Cabane Rambert bei Leytron ein tödlicher Bergunfall.

Der 70-jährige Walliser befand sich auf dem Weg zur Berghütte Rambert auf Gemeindegebiet Leytron. Der Unfall ereignete sich zirka 20 Meter gegenüber der Berghütte, als er sich auf dem Wanderweg auf die Alpe Chamosentze begeben wollte. Der Mann verlor bei diesem Unterfangen sein Gleichgewicht und stürzte zirka 200 Meter in die Tiefe.

Mit einem Helikopter der Air-Glaciers, wurden die Rettungskräfte zur Unfallstelle geflogen. Diese konnten nur noch den Tod des Verunglückten feststellen, teilt die Kantonspolizei in einem Communiqué mit.

pd/noa

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Wettbewerb FC Sion - FC St. Gallen

Oberwalliser Baby-Galerie

Luca Elias LorenzSofia SarbachSofija Dujkic
zur Baby-Galerie

1815.ratgeber Steuern

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema

Waldsterben, Ozonloch und Klimawandel

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Bärgüf - gemeinsam gegen den Krebs

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31