GV Bergbahnen Hohsaas AG

Erfreuliches Geschäftsergebnis

Die Bergbahnen Hohsaas schauen optimistisch in die Zukunft.
1/1

Die Bergbahnen Hohsaas schauen optimistisch in die Zukunft.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Die Bergbahnen Hohsaas AG Saas-Grund haben im Geschäftsjahr 2013/14 ihren Umsatz steigern und auf der Kostenseite weitere Einsparungen realisieren können. In einem schwierigen Marktumfeld konnte die Unternehmung einen Gewinn von 122 000 Franken erwirtschaften.

Nach zwei negativen Geschäftsergebnissen in Folge wird es an der GV der Bergbahnen Hohsaas AG als äusserst positiv gewertet, dass die Unternehmung im vergangenen Geschäftsjahr 2013/2014 einen Gewinn ausweisen kann. Aufgrund des schwierigen Marktumfeldes, den Verlusten vieler Bergbahnunternehmungen in der Region, den schlechten Witterungsbedingungen während fast des gesamten Monats Februar sowie weiterhin rückläufigen Übernachtungszahlen in der Destination Saas-Fee/Saastal gewinne das Resultat noch mehr an Bedeutung.

Weiterhin gutes Sommergeschäft

Die vielen Angebote wie Themenwege, Wellness, Kleintierzoo, Go-Kartbahn, Wasserattraktionen und Trottiplausch seien in den letzten Jahren zu einem Garant für das Sommergeschäft geworden. Verbunden mit der elektronischen Gästekarte in der Destination konnten wiederum viele Gäste befördert werden.

Mit einem Umsatzanteil von 19 Prozent, der über dem Branchendurchschnitt im Wallis liege, sei das Sommergeschäft für die Bergbahnen Hohsaas AG enorm wichtig. Aufgrund der generell rückläufigen Skifahrertage werde der Sommer in den nächsten Jahren für die Bergbahnbranche an Bedeutung gewinnen. Wie Stefan Burgener, Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Hohsaas AG erklärt, sollen in den nächsten Jahren weitere Attraktionen folgen und so noch mehr Kunden angelockt werden.

Wiederholte Wetterkapriolen im Winter

Wie bereits im Vorjahr waren auch im vergangenen Winter die Voraussetzungen zu Beginn ideal. Dank kühlen Temperaturen im November und sehr frühen Schneefällen waren bereits Anfang Dezember 2013 ideale Verhältnisse vorzufinden. Während den Weihnachtstagen kamen nochmals intensive Schneefälle hinzu. Dies und das hervorragende Wetter über die Silvestertage brachten sehr hohe Frequenzen. Am 30. Dezember 2013 konnte gar der Rekordtag in der Geschichte der Bergbahnen Hohsaas AG erreicht werden.

Im weiteren Verlaufe des Winters waren jedoch an vielen Wochenenden und während fast des ganzen Monats Februar die Wetterbedingungen schlecht. Diese Wetterkapriolen hatten Frequenzeinbrüche von über 20 Prozent im Vergleich zu den vorangehenden Jahren zur Folge. Der letzte Teil des Winters konnte diese Einbrüche noch wettmachen.

Gewinn von 122 000 Franken

Die Erträge im Sommer konnten gehalten werden. Aus dem Wintergeschäft resultierte eine Umsatzsteigerung von über 100 000 Franken. Auf der Kostenseite konnten weitere Einsparungen im Energiebereich, beim Finanz- sowie beim Personalaufwand gemacht werden. Aufgrund dieser Verbesserungen konnte ein Gewinn von 122 000 Franken sowie ein Cash-Flow von 1 861 000 Franken erwirtschaftet werden.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Deivid Rodrigo Miranda DuarteJulian ZurbriggenLeo Magic
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31