Wolf-Attacken

Gommer Regierungsstatthalter droht mit Abschuss ohne Bewilligung

Der Wolf schlug im Goms zu.
1/2

Der Wolf schlug im Goms zu.
Foto: Klaus Garbely

14 Schafe fielen ihm zum Opfer.
2/2

14 Schafe fielen ihm zum Opfer.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

In der Nacht auf Freitag schlug im Gommer Dorf Münster der Wolf zu: 19 Schafe griff das Raubtier an, 14 davon starben. Jetzt gehen die Gommer auf die Barrikaden: «Es ist höchste Zeit, zur Waffe zu greifen!», sagt Herbert Volken, Regierungsstatthalter des Bezirks Goms, im «SonntagsBlick».

«Seit dem Winter sind in unseren Dörfern mehrere Wölfe unterwegs. Eltern haben Angst, ihre Kinder in die Schule zu schicken, Ältere trauen sich kaum noch auf die Strasse.» Er habe schon mehrere Schreiben von den Gemeindepräsidenten in seinem Bezirk bekommen, «die um Hilfe bitten», sagt Volken weiter.

«Bund und Kanton müssen endlich etwas unternehmen. Sie sollen uns die Bewilligung geben, Wölfe zu schiessen. Oder sie müssen Wildhüter beauftragen, sie von hier fernzuhalten.»

Für Wölfe, Luchse und Bären sei in der Region einfach kein Platz. Am Montag wollen sich laut Regierungsstatthalter nun mehrere Gemeindepräsidenten an die Öffentlichkeit wenden und Bund und Kantone zum Handeln aufrufen. «Wenn nichts geschieht, werden die Menschen hier sich selbst helfen. Ich habe schon von vielen Seiten gehört: Wenn nichts geschieht, greifen wir zur Waffe.»

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Hommage an Rilke

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Windsun und Erdverlegung

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Konstantin SchulzMatteo PfammatterEtienne Loretan
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31