Volleyball | Erlös wird an drei Institutionen gespendet

70 Teams beim Grächner Beach-Event am Start

Die Finalpartie zwischen den Teams «Projekt Sandburg» und «Elegant galant» am diesjährigen Beach-Event in Grächen.
1/3

Die Finalpartie zwischen den Teams «Projekt Sandburg» und «Elegant galant» am diesjährigen Beach-Event in Grächen.
Foto: zvg

Gut geschlagen: Die Volleyball-Teams, welche sich auf den ersten vier Plätzen klassieren konnten.
2/3

Gut geschlagen: Die Volleyball-Teams, welche sich auf den ersten vier Plätzen klassieren konnten.
Foto: zvg

Die Finalpartie zwischen den Teams «Projekt Sandburg» und «Elegant galant» am diesjährigen Beach-Event in Grächen.
3/3

Die Finalpartie zwischen den Teams «Projekt Sandburg» und «Elegant galant» am diesjährigen Beach-Event in Grächen.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Erneut haben am diesjährigen Beach-Event in Grächen, das am vergangenen Wochenende durchgeführt wurde, insgesamt 70 Teams teilgenommen. Der sportliche Anlass wurde heuer neu auf einer Quarzsandunterlage ausgetragen.

Die neue Unterlage sei durch die Zusammenarbeit mit dem Beachmasters Visp ermöglicht worden, schreiben die Organisatoren des Beach-Events Grächen in einer Mitteilung. Man habe keinen Aufwand gescheut, um den teilnehmenden Mannschaften den langersehnten Wunsch des Quarzsandes zu erfüllen, wird Mediensprecher Benjamin Walter zitiert. Die Rückmeldung der Mannschaften sei deshalb durchwegs positiv ausgefallen.

Die 70 Teams sorgten am Samstag mit einfallsreichen Kostümen und Choreographien sowie am Sonntag mit Beachvolleyball auf höchstem Niveau für einen spektakulären Sport-Event. Im Final konnte sich schliesslich die Mannschaft «Projekt Sandburg» gegen «Elegant galant» durchsetzen. Auf den weiteren Rängen folgten «Los Baccardinjos» und «AA’s Beacher».

Am Samstagabend standen anlässlich der «Voll(ey) Party» die beiden Musikformationen «The Caves» und «Die Mürztaler» auf der Bühne. Für das Fest wurden rund 950 Eintritte verbucht. Der Erlös aus dem diesjährigen Anlass kommt wie im vergangenen Jahr erneut der Altersresidenz Grächen, der JuBla Grächen sowie der Institution «Unterschlupf», die sich für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder einsetzt, zugute.

Gemäss OK-Präsident Mario Andenmatten ist in diesem Jahr aufgrund des höheren Organisationsaufwandes auch mit finanziellen Mehrausgaben zu rechnen.

pd / pan

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Levin BurgenerUmberto Jiri JossenBen Wyssen
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31