Bergbahnen | In geschlossenem Skigebiet

Lawine zerstört 37-jährige Sesselbahn in Zermatt

Die Talstation der Dreiersesselbahn Chumme (rechts im Foto) ist von einer Lawine, die vom Gegenhang vom Rothorn herunterdonnerte, völlig zerstört worden.
1/1

Die Talstation der Dreiersesselbahn Chumme (rechts im Foto) ist von einer Lawine, die vom Gegenhang vom Rothorn herunterdonnerte, völlig zerstört worden.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Eine Lawine hat am Dienstag die Talstation einer Dreiersesselbahn der Bergbahnen Zermatt mitgerissen. Eine Wiederinbetriebnahme in diesem Winter schliesst Markus Hasler, CEO der Bergbahnen Zermatt, praktisch aus.

Die Lawine löste sich am Dienstag am westlichen Grat des Unterrothorns und donnerte in die Tufternchumme hinunter. Dort riss sie die Talstation der kuppelbaren Dreiersesselbahn Chumme mit. «Von der Anlage steht nur noch der Beton- und Unterbau, der Rest des Gebäudes ist wegrasiert», bestätigt Markus Hasler, CEO der Bergbahnen Zermatt, das Schadensereignis, auf Anfrage des «Walliser Boten».

«Für Skifahrer bestand keine Gefahr, da das Skigebiet mit der betroffenen Anlage am Dienstag geschlossen war und entsprechend auch keine Angestellten vor Ort waren. Der Schaden wurde erst am Mittwoch von Mitarbeitern der Bergbahnen Zermatt entdeckt.» Dass eine Lawine eine Bahn, die schon vor 37 Jahren gebaut wurde, jetzt zerstört habe, zeuge von den gewaltigen Neuschneefällen, mit denen es die Region Zermatt in den letzten Tagen zu tun gehabt habe, so Hasler.

Die Bahn könne in diesem Winter mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht mehr in Betrieb genommen werden. Da es sich um eine periphere Anlage der Bergbahnen Zermatt handle, beeinträchtige der Ausfall den reibungslosen Skibetrieb in der laufenden Saison aber nicht.

zen

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

1815.club Angebot | Gutschein im Wert von CHF 25.-

Erfahren Sie die Schweiz zum halben Preis

Viele Reisende haben es bereits für sich entdeckt: Am angenehmsten ist man ausserhalb der Stosszeiten unterwegs. Machen Sie es wie sie! So haben Sie mehr Platz und reisen stressfrei.

| Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein Geschäft und alles kostet nur die Hälfte. Genau so [...]

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Uvejs IsmailiLuis AmstutzLaura Pfammatter
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Jens Blatter auf der Suche nach Teammitgliedern für seinen Spendenmarathon

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Ich? Niemals!

1815.ch | Es ist wohl eine Volkskrankheit, die nicht nur mich betrifft: Das «Ich bin nie [...]

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31