Ventil | Der Walliser Blog

Sportskanonen?

Quelle: 1815.ch 2

Die Abstimmung zu «Sion 2026» rückt immer näher. Folglich intensivieren Befürworter sowie auch Gegner ihre Beteiligung an der Meinungsmache. Ein skurriles Beispiel habe ich schon in einem früheren Blog zum Thema gemacht, nämlich die Oberwalliser Gruppe für Umwelt und Verkehr, die einen Neat-Vollausbau den Olympischen Spielen vorziehen würde. Ja, genau so funktioniert das in der Schweiz!

Gestern bin ich auf ein weiteres Totschlagargument gestossen: «Die Olympischen Spiele werden sich auch positiv auf die Ausübung von sportlichen Aktivitäten der Bevölkerung und folglich auf deren Gesundheit auswirken», so die Walliser Regierung.

Es hat sich für mich bis jetzt noch nicht genau erschlossen, wie vor dem Fernseher sitzen und unseren Skistars dabei zuschauen, wie sie sich die Pisten hinunterstürzen, positiv auf mein eigenes Wohlbefinden auswirken würde, aber ich bin sicher, dass die Regierung darauf auch eine Antwort parat hätte. Aber bleiben wir realistisch: 2026 bin ich schliesslich in einem Alter, in dem man auch nicht mehr unbedingt topfit sein muss...

Artikel

Kommentare

  • Leo Borter, Sion - 00

    Wann Erwacht ihr endlich, das Wallis ist der einzige Kanton der ein schlechteres BIP hat als vor einigen Jahren. Also was wollt ihr das unsere Enkelkinder eines Tages ihre Lehre in der Innerschweiz oder im Welschland machen müssen, oder nehmt ihr mal ein Risiko auf euch und Stimmt Ja für Sion2026 das ist das was das Wallis jetzt braucht. Wen wir so weitermachen könnt ihr in St. Maurice und zu oberst im Goms einen Zaun hinstellen und den Feriengästen eintritt verlangen für die Besichtigung der Bauern oder unseren schönen Berge weil etwas anderes gibt's ja nicht mehr im Wallis keine Lehrplätze für die Jungen und sowieso keine Arbeit mehr für ältere Leute. Also liebe Walliser ab an die Urne und nehmt mal euren Mut wieder in die Hand und Stimmt Ja den das gibt Arbeitsplätze für viele Leute und nicht ein Gejammer von einem Schuldenberg und weis der Teufel nochwas.Sind wir alles nur noch mutlose Hosensch... oder wollen wir wieder Aufstehen und aus dem Wallis wieder richtige mutige Walliser machen. Die nein Stimmer überlegen nicht weiter als bis zur Nasenspitze und hinterlassen unseren Enkeln nur noch einen alten verlottereten Kanton, wer nein Stimmt ist ein Gegner seiner eigenen Nachkommenschaft, jetzt können alle nein Stimmer über mich herfallen und mich einen Idioten nennen aber Bitte macht das, ist auch richtig so, aber überlegt trotzdem erst für eure Enkel, und deren Zukunft.

  • Markus Imbodu, Visp - 50

    Lustig fand ich das Argument von CC gestern in der Rundschau das die Abwanderung damit gebremst werden kann... Wer arbeitet heute im Tourismus in der Regel? Ausländische Arbeitskräfte - bei einen Ja wird sich nichts ändern, werden wohl noch ein paar mehr kommen...

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Pénélope SchranzYoan ArnoldYanis Ambiel
zur Baby-Galerie

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31