Unfall | Update: Waadtländerin im Spital verstorben

Lawine bei St. Luc verschüttet drei Wanderer

Die Lawine löste sich unterhalb des Corne du Boeuf.
1/1

Die Lawine löste sich unterhalb des Corne du Boeuf.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Am Samstagmorgen hat sich bei St. Luc im Val d'Anniviers unterhalb des Corne du Boeuf eine Lawine gelöst. Drei Personen sind dabei mitgerissen worden.

Die drei Wanderer verliessen die Prilett-Piste des Skigebiets von St. Luc / Chandolin, um Richtung Corne de Boeuf zu gelangen. Als sie auf einer Höhe von etwa 2700 Metern ankamen, löste sich eine Schneeverwehung, die die Wanderer unter sich begrub.

Eine Person konnte sich aus eigener Kraft befreien und schlug Alarm. Die Rettungskräfte waren rasch vor Ort und konnten die beiden Verschütteten mittels Barryvox-Signalen ausfindig machen und aus den Schneemassen befreien.

Schwerverletztes Opfer vertorben

Eine der Verunfallten, eine 29-jährige Waadtländerin, ist schwer verletzt. Die beiden anderen Opfer im Alter von 30 und 29 Jahren haben leichte Verletzungen davon getragen. Es handelt sich bei ihnen ebenfalls um Waadtländer. Sie sind in die Spitäler von Sitten und Visp transportiert worden.

Die Skitourenfahrerin, die schwer verletzt wurde, verstarb am Abend des 24. Dezember 2017 im Spital Sitten, dies teilt die Kantonspolizei Wallis am Montag mit.

In grossen Teilen des Wallis, so auch im Val d'Anniviers, wird die Lawinengefahr derzeit und auch in den kommenden Tagen als erheblich eingestuft. Je nach Region oder Hanglage können Lawinen spontan oder durch andere Wintersportler aus der Ferne ausgelöst werden. Es wird deshalb geraten, die markierten Pisten nicht zu verlassen.

pd/map/sda

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

1815.club Angebot | Gutschein im Wert von CHF 25.-

Erfahren Sie die Schweiz zum halben Preis

Viele Reisende haben es bereits für sich entdeckt: Am angenehmsten ist man ausserhalb der Stosszeiten unterwegs. Machen Sie es wie sie! So haben Sie mehr Platz und reisen stressfrei.

| Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein Geschäft und alles kostet nur die Hälfte. Genau so [...]

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Uvejs IsmailiLuis AmstutzLaura Pfammatter
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Proben zum Stück "Tod der Liebe"

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Stillstand

1815.ch | Die Amis haben nach 2013 erneut eine Haushaltssperre im Land. Der Senat kann sich betreffend dem [...]

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31