Verkehr | Wie angekündigt

Tunnel am Grossen St. Bernhard wieder offen

Die Röhre am Grossen St. Bernhard ist wieder befahrbar.
1/1

Die Röhre am Grossen St. Bernhard ist wieder befahrbar.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Nach einer mehr als dreimonatigen Sperre ist der Tunnel am Grossen St. Bernhard wie angekündigt pünktlich an Weihnachten wieder eröffnet worden. Seit Sonnntag, 8.00 Uhr, ist er befahrbar.

Am 21. September musste der Tunnel des Grossen St. Bernhards nach einem Bruch in der Tragkonstruktion der Zwischendecke geschlossen werden. Zunächst war eine Wiedereröffnung auf den 30. November geplant. Weil die Arbeiten nicht planmässig voranschritten war zeitweise gar Mitte Januar 2018 im Gespräch.

Anfang Dezember schliesslich kommunizierten die Präsidenten der Tunnelbetreiberinnen SITRASB SpA und SISEX SA nach einer Inaugenscheinnahme der Baustelle, dass eine Eröffnung am 24. Dezember realistisch sei. Damit war der Tunnel am Grossen St. Bernhard mehr als drei Monate gesperrt.

map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

1815.club Angebot | Gutschein im Wert von CHF 25.-

Erfahren Sie die Schweiz zum halben Preis

Viele Reisende haben es bereits für sich entdeckt: Am angenehmsten ist man ausserhalb der Stosszeiten unterwegs. Machen Sie es wie sie! So haben Sie mehr Platz und reisen stressfrei.

| Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein Geschäft und alles kostet nur die Hälfte. Genau so [...]

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Uvejs IsmailiLuis AmstutzLaura Pfammatter
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Jens Blatter auf der Suche nach Teammitgliedern für seinen Spendenmarathon

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Ich? Niemals!

1815.ch | Es ist wohl eine Volkskrankheit, die nicht nur mich betrifft: Das «Ich bin nie [...]

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31