Saas-Fee

Saas-Fee: Skitraining trotz Hitzetagen

Das Skigebiet Allalin ist beliebt für Sommertrainings.
1/1

Das Skigebiet Allalin ist beliebt für Sommertrainings.
Foto: Saastal Bergbahnen

Quelle: RZ 0

Auch wenn an einzelnen Hitzetagen die Pisten geschlossen blieben, haben noch nie so viele Ski-Trainingsteams ihre Weltcupvorbereitung in Saas-Fee absolviert.

Jeweils morgens um 6.00 Uhr sei nach warmen Nächten entschieden worden, ob die Pisten geöffnet werden oder nicht, erläutert Myriam Imseng von den Saastal Bergbahnen. Seit der Eröffnung der Sommerskisaison am 15. Juli blieben die Pisten an einzelnen Tagen geschlossen. Doch das Schlimmste sei nun definitiv vorbei, so Imseng. Weil das Skigebiet Allalin bis auf eine Höhe von 3600 Meter reicht, leidet Saas-Fee weniger unter den heissen Temperaturen als andere Destinationen, im Gegenteil. Bei den Skisportnationen ist das Gletscherdorf beliebt wie nie für ihre Vorbereitung auf die Weltcupsaison: 266 Trainingsteams waren bis jetzt schon da und absolvierten insgesamt 768 Trainingskurse. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es in der gesamten Vorbereitungszeit von Juli bis Ende Oktober 257 Trainingsteams, die 745 Trainingskurse machten.

Frank O. Salzgeber

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Jaelle MetryMia PfammatterAlice Grichting
zur Baby-Galerie

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum