53. Solothurner Filmtage | Filmtage zeigen Neues von Khalil und Meier

Die Filmtage haben abgespeckt: Weniger Filme als in früheren Jahren

Dem Westschweizer Regisseur Fernand Melgar wird die Ehre zuteil, im Januar die 53. Solothurner Filmtage zu eröffnen. Diese haben am Donnerstag in Zürich ihr Programm vorgestellt. (Archivbild)
1/1

Dem Westschweizer Regisseur Fernand Melgar wird die Ehre zuteil, im Januar die 53. Solothurner Filmtage zu eröffnen. Diese haben am Donnerstag in Zürich ihr Programm vorgestellt. (Archivbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Neues von Marcel Gisler, Ursula Meier oder Mano Khalil: Die 53. Solothurner Filmtage haben am Donnerstag ihr Programm bekannt gegeben. Mit 159 Filmen fällt es dünner aus als in den Jahren zuvor.

Auffallend viele Werke überzeugten "formal und inhaltlich durch Originalität", sagte Festival-Direktorin Seraina Rohrer am Donnerstag vor den Medien in Zürich. Die Filmemacher richteten dabei ihren Blick oft dorthin, wo andere wegblicken. Ein Beispiel hierfür ist der Eröffnungsfilm von Fernand Melgar: Sein Dokumentarfilm "À l'école des Philosophes" zeigt den Alltag einer Tagesschule für Kinder mit Behinderungen.

Melgar ist damit seit Jahren der erste Westschweizer, dem die Ehre des Eröffnungsfilms zuteil wird. Zudem waren es in den vergangenen fünf Festivalausgaben jeweils Spielfilme, die den cineastischen Auftakt in die Filmtage machten.

Einer von zwei Spielfilmen, die für den renommierten "Prix de Soleure" nominiert sind, erhält dieser Tage besondere Aktualität: Marcel Gisler ("Electroboy", "Rosie") erzählt in "Mario" die Geschichte eines schwulen Fussballers. Kürzlich hatte sich mit Profi-Schiedsrichter Pascal Erlachner erstmals ein Exponent der Schweizer Fussballszene als homosexuell geoutet.

Die 53. Solothurner Filmtage finden vom 25. Januar bis am 1. Februar 2018 statt. Eröffnet werden sie vom künftigen Bundespräsidenten Alain Berset.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wettbewerb

1815.ch | 1815.ch verlost 5 x 2 Tickets für das Spiel FC Sitten gegen FC Basel. [...]

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

David BregamoLorena GitzLias Nater
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Der Geigenbauer

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

So ein Pech

1815.ch | Ein Italiener hat im vergangenen Jahr erfahren, dass er drei Milliarden Lire geerbt hat. Vom [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31