Feuer | Waldbrandgefahr bleibt im ganzen Wallis bestehen

Visper Gemeinden erlassen absolutes Feuerverbot

Für die Gemeinden Ausserberg, Baltschieder, Eggerberg und Visp ist ein absolutes Feuerverbot ausgesprochen worden.
1/1

Für die Gemeinden Ausserberg, Baltschieder, Eggerberg und Visp ist ein absolutes Feuerverbot ausgesprochen worden.
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Die Feuerkommission der Region Visp hat ein absolutes Feuerverbot im Freien erlassen. Dies Betrifft die Gemeinden Ausserberg, Baltschieder, Eggerberg und Visp.

Offenes Feuer im Freien sowie grillieren, auch an vorgesehenen Grillplätzen, ist damit untersagt. Das Feuerverbot bleibt bis auf Wiederruf in Kraft. Auch die Gemeinde Simplon Dort hat bereits ein Feuerverbot erlassen.

Durch die anhaltende Trockenheit bleibt die Waldbrandgefahr im ganzen Kanton bestehen. In den grössten Teilen des Wallis wird sie nach wie vor mit der Stufe 3 «erheblich» eingeschätzt. In den Regionen Anzère, Montana, Leukerbad, Fully, Chamoson, Riddes, Saxon, Sitten, Siders, Leuk, Visp, Brig und Aletsch wurde sie sogar auf «gross» heraufgestuft.

Aufgrund der Wettervorhersage ist für die nächsten Tage mit keinen nennenswerten Niederschlägen zu rechnen. Falls die Gefahr weiter zunehmen sollte, kann der Kanton ein allgemeines Feuerverbot erlassen.

pd/map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Victoria KalbermatterLenya GitzClarissa Stelitano
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

WB-Stammtisch mit Charly Grand und Ylber Spahijaj

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

80er-Jahre Pop

1815.ch | Das Thema Weihnachten scheint euch noch nicht speziell zu packen – mich allerdings schon. Deshalb [...]

Sitemap

Impressum