Lawinen | Schnee hat sich laut Bruno Jelk gut gesetzt

Lawinenkegel im Mattertal werden unter die Lupe genommen

Die betroffenen Lawinenkegel bei Blattbach...
1/3

Die betroffenen Lawinenkegel bei Blattbach...
Foto: Bruno Jelk

...Täschwang...
2/3

...Täschwang...
Foto: Bruno Jelk

...und Spisszug.
3/3

...und Spisszug.
Foto: Bruno Jelk

Quelle: 1815.ch 0

Die Ausnahmesituation im Mattertal ist vorerst gebannt: Der Talrat stellt sich nun den zukünftigen Herausforderungen, die die riesigen Lawinenkegel mit sich bringen.

Am Freitagmorgen hat der Talrat an seiner Sitzung beraten, wie mit den massiven Schneekegeln zu verfahren ist, die aufgrund der abgegangenen Lawinen im Mattertal liegen. Ein Spezialist für Naturgefahren soll sich der Sache annehmen und abschätzen, was technisch überhaupt machbar ist. Konkret gehe es dabei um die vier Lawinenkegel bei Blattbach, Spisszug, Sparruzug und Täschwang, erklärt Bruno Jelk, Chef des Lawinendienstes Mattertal, dessen Beurteilung ebenfalls hinzugezogen wird. «Wir haben es hier mit einer Riesenmasse Schnee zu tun, die neu abgehende Lawinen unkontrollierbar umleiten würde.»

Ansonsten habe sich der Schnee gut gesetzt, schätzt Jelk die aktuelle Lage ein. «Die unteren Schichten sind pickelhart. Eine grosse Schicht besteht aus kompaktem Schnee. Mancherorts findet man Gleitschichten, jedoch mit grossen Unterschieden von Hang zu Hang. Die Stabilität ist im Moment nicht schlecht.»

Problematisch könnte die Situation erst wieder werden, wenn die Temperaturen stiegen oder wenn Neuschnee falle. «Diese neue Schicht würde vermutlich abgleiten. Man muss das nun ein wenig im Auge behalten.»

zen/map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Kostenlos für WB-Abonnenten | Ratgeberträff vom 29. Mai 2018

Erste Hilfe, was ist zu tun in Notfällen

Die Veranstaltung findet im 1815.träff in Glis statt.

| Nadine Elsig ist Samariterlehrerin und Kursleiterin im Samariterverein Brig-Glis. Als Kursleiterin [...]

Heute im WB

Walliser Bote

Abo "Digital" zum Vorzugspreis

Digitaler Lesegenuss - täglich ab 5.00 Uhr

| Nur für kurze Zeit: Abo "Digital" während 4 WOCHEN zum Vorzugspreis von CHF 9.90. [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Luena Pereira Condeço PintoDiana FilipovicGinevra Vinciguerra
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Vifra 2018

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

41 Stunden und 7 Minuten

1815.ch | Die Erwerbstätigen in der Schweiz gehören nach wie vor zu den fleissigsten in Europa. Denn Zahlen [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31