Bildung | Für mehr Frauen an der Spitze

Staat lanciert Weiterbildung für selbstbewusste Frauen

Martine Brunschwig Graf gibt ihr Wissen an der Weiterbildung für Frauen den Teilnehmerinnen auf den Weg. (Archiv)
1/1

Martine Brunschwig Graf gibt ihr Wissen an der Weiterbildung für Frauen den Teilnehmerinnen auf den Weg. (Archiv)
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Es braucht ein starkes Selbstbewusstsein, um seinen Platz in der Öffentlichkeit einzunehmen, sich am Arbeitsplatz zu behaupten oder Verantwortung im Vereinsleben zu übernehmen. Um Frauen zu motivieren und sie auf diesem Weg zu unterstützen, bietet das kantonale Amt für Gleichstellung und Familie (KAGF) eine neue Weiterbildung an: «Yes you can!».

In der Schweiz gibt es immer mehr Frauen in leitenden oder wichtigen Positionen: Doris Leuthard und Simonetta Sommaruga im Bundesrat, Monika Rühl an der Spitze von Economiesuisse oder Suzanne Ruoff an der Spitze der Schweizerischen Post, um nur vier Beispiele zu nennen. Und trotzdem – die meisten Frauen schreckten noch immer viel zu oft davor zurück, eine berufliche oder politische Karriere anzustreben, findet das KAGF.

Das KAGF findet es äusserst wichtig, dass Frauen es wagen, ihren Platz im öffentlichen Leben einzunehmen, indem sie Stellen für sich beanspruchen und ihre Kompetenzen unter Beweis stellen. Um die Frauen bei diesem Vorgehen zu unterstützen, bietet ihnen das KAGF diesen Herbst die Weiterbildung «Yes you can!» an (auf Französisch in Martinach und Sitten). Die verschiedenen Module haben eines gemeinsam: das Selbstbewusstsein der Frauen stärken. Dabei wird es um Selbstkenntnisse, Stimm- und Gestiktraining, Sophrologie, Selbstverteidigung, öffentliches Sprechen und vieles mehr gehen. Bei einem Treffen mit Martine Brunschwig Graf, alt Staats- und Nationalrätin, werden sich die Kursteilnehmerinnen mit einer Frau austauschen können, die auf eine glänzende Karriere zurückblicken kann und die noch immer als Präsidentin der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus aktiv ist.

Die Weiterbildung «Yes you can!» richtet sich an alle Frauen, Neulinge oder Erfahrene, die eine wichtige Rolle in der Gesellschaft spielen möchten, sei es in der Politik, im Berufs- oder im Vereinsleben. Sie ist die Weiterführung einer Reihe von punktuellen Weiterbildungsmöglichkeiten und Seminaren, die das KAGF den politisch aktiven Frauen seit den Gemeindewahlen 2016 angeboten hat. Zum Auftakt des Weiterbildungsangebots wird am Donnerstag, 21. September, ein Abend zum Vernetzen stattfinden.

pd/noa

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Walliser Bote - Newsletter

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Hadi NuhiLilly-Rose TscherrigErceg Mike
zur Baby-Galerie

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Schicken Sie uns Ihr Video oder Foto

Leserreporter

Aktuell auf 1815.tv

WB-Stammtisch mit Hans Ritz

zum Video

Ventil | der Walliser Blog

Das Fass ist voll

1815.ch | Das Fass ist voll. Man könnte diesen Spruch fast wörtlich übernehmen, nur muss man das Fass mit [...]

Rotten Verlag News
1815Club Banner

Sitemap

Impressum