Bellwald | Hans Ritz ist zuversichtlich

Resortprojekt Bellwald hängt an Seilbahnentscheid

Der Ferienpark «Relief» verfügt insgesamt über 250 Betten.
1/1

Der Ferienpark «Relief» verfügt insgesamt über 250 Betten.
Foto: zvg

Quelle: RZ 0

Im Dezember wird der ÖV-Hub Fiesch eröffnet. Jetzt hofft Bellwald auf ein baldiges Okay aus Bundesbern für den Bau einer Seilbahnverbindung nach Fiesch. Damit könnte in Bellwald ein weiteres, seit Längerem geplantes Grossprojekt zügig realisiert werden.

Fast täglich erwartet man in Bellwald den schriftlichen Bescheid aus Bern bezüglich der Finanzierung einer neuen Seilbahnverbindung vom ÖV-Hub Fiesch nach Bellwald. Dem Vernehmen nach habe man diesbezüglich aus Bern bereits klare positive mündliche Signale erhalten. Grünes Licht für die erhoffte neue Seilbahn hätte aber noch ­weitere positive Effekte für die Destination.

250-Betten-Resort

Vor einigen Jahren initiierte der Bauunternehmer Hans Ritz die Idee eines Resorts in Bellwald mit Hotel, Ferienwohnungen sowie Wellnesspark und legte bald detaillierte Pläne vor. Die geplanten Ausmasse des «Ferienpark Relief» sind eindrücklich. Auf 8500 Quadratmetern sollen, verteilt auf mehrere miteinander verbundene Gebäude, Ferienwohnungen und ein Hotel mit insgesamt 250 Betten entstehen. Ein Teil der Wohnungen soll verkauft werden. Neben einer Tiefgarage mit rund 100 Plätzen ist auch ein 1400 Quadratmeter grosser SPA-Bereich mit Bäder- und Saunalandschaft vorgesehen. Laut der Projektstudie soll das Resort im 11-Monats-Betrieb 30 000 zusätzliche Übernachtungen in Bellwald generieren.

Bevölkerung stimmte zu

Bereits an der Urversammlung 2016 stimmte Bellwalds Bevölkerung dem neuen Sondernutzungsplan für das Baugebiet im Biederland zu und gab damit grünes Licht für das Resortprojekt. Eine wichtige Hürde war genommen. Zurzeit ist die Gemeinde daran, ein neues Entwässerungskonzept auszuarbeiten. Ebenfalls eine notwendige Bedingung, damit das Projekt realisiert werden kann. Die grösste Knacknuss bleibt aber die Finanzierung.

Verhandlungen mit Investor

Auf rund 68 Millionen Franken beziffert Ritz die Gesamtinvestitionskosten. «Im Moment befinden sich die Verhandlungen mit einem indischen Investor auf gutem Weg», zeigt sich Ritz zuversichtlich. Allerdings macht der Investor sein En­gagement davon abhängig, dass die Verbindungsbahn von Bellwald zum ÖV-Hub in Fiesch realisiert wird. Deshalb: Ohne neue Seilbahn gibts wohl kein Resort. Unternehmer Ritz bleibt optimistisch. Erste Gespräche mit einem künftigen möglichen Hoteldirektor des Resorts sind schon im Gang.

Frank O. Salzgeber

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Andermatt ist nicht eine Perle der Alpen

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31