Brig-Glis | Am «Rektortag» wird festgehalten

Staatsrat Darbellay gibt nach

Bildungsminister Christophe Darbellay hält am «Rektortag» fest, wenn auch mit Auflagen.
1/1

Bildungsminister Christophe Darbellay hält am «Rektortag» fest, wenn auch mit Auflagen.
Foto: Walliser Bote

Quelle: RZ 0

Letztes Schuljahr wurde am Kollegium über Auffahrt die «Brücke» gemacht. Das aber passte Bildungsminister Darbellay gar nicht und er intervenierte heftig. Nun aber ändert er seine Meinung.

Ein Entscheid von Kollegiumsrektor Gerhard Schmidt sorgte letztes Schuljahr für heftige Diskussionen: Im Gegensatz zu den anderen Schulen war am Freitag nach Auffahrt am Kollegium keine Schule. Schmidt setzte dafür den «Rektortag» ein. Dieser wurde ihm vor sechs Jahren zu Beginn seines Rektorats, vom damaligen Bildungsminister Oskar Freysinger mündlich zugesichert. Dabei handelt es sich um eine Tradition, dass der Rektor pro Schuljahr bis zu einem Tag unterrichtsfrei geben kann (die RZ berichtete). Doch bei der kantonalen Schulbehörde mit dem jetzigen Bildungsminister Christophe Darbellay kam der Entscheid gar nicht gut an und Schmidt wurde angewiesen, die fehlenden Stunden nachzuholen. Der Grund: Der offizielle Schul- und Ferienplan aller kantonalen Schulen sei verbindlich, hiess es, und über die Zukunft des «Rektortags» werde demnach noch diskutiert.

Weiterhin möglich – aber mit Bedingungen

In der Zwischenzeit ist das geschehen und Darbellay hält am Tag fest: «Das Departement ist sich der regionalpolitischen Besonderheiten und Traditionen der jeweiligen Kollegien bewusst und wird diesen auch in Zukunft Rechnung ­tragen», lässt er vom Adjunkt und stv. Dienstchef für Unterrichtswesen, Marcel Blumenthal, ausrichten. Aber: «Im Fall von speziellen Ereignissen oder Anlässen bestimmt das Departement im Dialog mit dem Rektor über schulfreie Tage.» Im Klartext: Schmidt wird das Recht des «Rektortags» zwar weiter gewährt, er darf diesen aber wohl nur noch mit vorheriger Erlaubnis seiner Vorgesetzten einsetzen. So schätzt Schmidt den Entscheid auf Anfrage auch ein und ist damit einverstanden: «Für mich ist das so absolut in Ordnung und ich werde bei Bedarf unterrichtsfreie Zeiten mit dem Departement wie entschieden absprechen.»

Peter Abgottspon

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

ADHS: Was die Ritalin-Abgabe übertüncht

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31