Fiesch | Die Oberwalliser Musikgesellschaften stellen sich vor

Wo der Hausberg Namensgeber ist

Die Musikgesellschaft «Eggishorn», Fiesch
1/1

Die Musikgesellschaft «Eggishorn», Fiesch
Foto: zvg

Quelle: RZ 0

Die Musikgesellschaft «Eggishorn» kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: Im Jahre 1872 wurde sie gegründet und hat seither viel erlebt. So wurde auch schon der Vereinsname gewechselt.

Mit Gründungsjahr 1872 gehört die «Eggishorn» zu den ältesten Musikgesellschaften des Oberwallis. Somit feiert der Verein in drei Jahren sein 150-jähriges Bestehen. Derzeit zählt der Verein insgesamt 34 Mitglieder, wovon 28 Musikanten sind und sechs Personen die Ehrengarde bilden.

Interkommunale Zusammensetzung

Als Dirigent amtet seit 2015 Thomas Wellig, welcher zuvor bereits 18 Jahre lang als aktiver Musiker mit dabei war. Stolz ist man im Verein auch auf die Zusammensetzung der Mitglieder, welche aus der gesamten Region rund um Fiesch stammen. Die Musikanten wohnen demnach nicht nur in Fiesch, sondern auch in Fieschertal und Lax. «Eine Musikantin kommt sogar zweimal in der Woche von Steg aus zu den Proben», sagt Vereinspräsidentin Nicole Wellig-Escher. Dabei sei Kameradschaft und Kollegialität ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens.

Immer wieder den Namen geändert

Als einer der Höhepunkte des Vereinsjahrs gilt das Jahreskonzert, bei welchem man heuer eine Premiere feiern durfte: Man trat zusammen mit dem Jodlerklub Riederalp auf und führte ein gemeinsames Stück auf. Die MG hat in der Vergangenheit aber nicht immer gleich geheissen. Gegründet wurde sie von 13 Mitgliedern als MG «Eggishorn», wie sie bis 1902 hiess. «Dann wurde der Name in MG ‹Konkordia› geändert und 1970 erhielt sie die ursprüngliche Bezeichnung ‹Eggishorn› zurück», sagt Wellig-Escher.

Fehlender «junger» Nachwuchs

In jüngerer Vergangenheit fand 2013 die letzte Neuuniformierung statt, und trotz aktivem Vereinsleben sorgt man sich um die Zukunft. Dabei im Fokus: der Nachwuchs. «Wir haben derzeit wenig jungen Nachwuchs und wir würden uns natürlich freuen, wenn wir junge Leute für unseren Verein begeistern könnten oder auch ehemalige und Neumitglieder, welche sich für einen Wieder-/Neueintritt entschliessen würden», so die Präsidentin. Die Bezeichnung «junger Nachwuchs» ist bewusst gewählt, denn derzeit befinden sich zwei erwachsene «Nachwuchsmusiker» in Ausbildung. Die «Eggishorn» spielt als Harmonie in der 3. Stärkeklasse.

Peter Abgottspon

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Nevin Fabian CinaMelissa SchwarzAarave Sothilingam
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Jean-Michel Cina: Problembär Nummer 1

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Buch "200 Jahre Walliser Geschichte"

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31