RZ Standpunkt

Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Fischer

RZ-Standpunkt
1/1

RZ-Standpunkt
Foto: RZ

Quelle: RZ 0

Neue Besen kehren gut, lautet ein bekanntes Sprichwort. Das haben sich wohl auch die «Saasini» zu Herzen genommen und misten derzeit tatkräftig aus. Sie wollen die Vergangenheit hinter sich lassen und mit neuen und frischen Kräften ihr touristisches Schicksal selbst in die Hand nehmen. Dazu gehört anscheinend auch ein neuer Marktauftritt, an dem die Tourismusverantwortlichen derzeit feilen. Auch wenn noch nicht klar ist, mit welcher schlagkräftigen Bezeichnung man sich künftig auf dem international hart umkämpften Tourismusmarkt präsentieren wird, haben die Saaser von der aktuellen Marke «Freie Ferienrepublik» die Nase voll. Damit soll Schluss sein und ein neuer Name soll eine neue Ära einläuten.

Grundsätzlich ist ein Hinterfragen von Prozessen immer positiv zu werten. Und wenn die Saaser das Gefühl haben, ein neuer Name sei ein erster Schritt in die richtige Richtung, soll dieser Entscheid ihnen überlassen werden. Kluge Köpfe gibt es genug und mit dem Vertrauen den Verantwortlichen gegenüber werden sie es sicher schaffen, das Richtige zu tun.

Doch letztendlich wird die Wahl des Markennamens ein Nebenschauplatz bleiben. Die Probleme der Saaser und des Oberwalliser Tourismus liegen nämlich viel tiefer. Die strukturellen Defizite des hiesigen Tourismus sind gegenüber den Mitbewerbern so fundamental, dass wir im internationalen Wettbewerb schlicht chancenlos sind. Das Problem dabei: Keiner merkt es! Lediglich im laufenden Wahlkampf werden unsere selbst ernannten «Tourismuspolitiker» rhetorisch gekonnt den Tourismus auf ihre politische Fahne schreiben. Aber griffige Rezepte (oder der Wille?) sind nicht in Sicht. Zurück zu den «Saasini» und ihrem neuen Marktauftritt. Auch wenn der Autor dieser Zeilen von Marketing so viel Ahnung hat wie von der hebräischen Sprache, erlaubt er sich einen Tipp. Bei der Erarbeitung des neuen Auftritts gilt: Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Fischer!

Peter Abgottspon

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Oberwalliser Baby-Galerie

Charbel GuarniniAmélie Martins DiasAlex Huter
zur Baby-Galerie

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31