RZ-Standpunkt

Die Fehler des Christian Constantin

RZ-Standpunkt
1/1

RZ-Standpunkt
Foto: RZ

Quelle: RZ 0

Gibt es einen Trainer, der keine Fehler macht? Diese Frage stellt ein Journalist der Zeitung «Blick» Christian Constantin. Der Präsident des FC Sitten antwortet: «Nein, aber es gibt Trainer, die weniger Fehler machen als Maurizio Jacobacci.» 48 Stunden bevor diese Frage gestellt wird, beendet der FC-Sitten-Boss die Zusammenarbeit mit seinem Trainer Jacobacci. Der offizielle Grund: Er hat zu viele Fehler gemacht. Es ist eine Art «never ending story», welche die Fans des FC Sitten immer wieder erleben. Ein Trainer kommt, ein Trainer geht. Einer bleibt ein halbes Jahr, der andere einen Monat. Die Kontinuität – die im Mannschaftssport so wichtig ist – wird immer wieder aufs Neue mit Füssen getreten. Verantwortlich dafür ist der Präsident des FC Sitten: Christian Constantin. Er allein. Die Stimmen im Wallis sind laut, die sagen: Ohne Constantin gibt es den FC Sitten nicht. Nicht in der Form. Nicht in der Super League. Diese Aussage ist gefährlich. In der vergangenen Saison sicherte sich Sitten erst im Endspurt die Liga-Quali. Trotz eines überdurchschnittlich teuren Kaders. Eine solche Saison ist mit einem Drittel des Budgets definitiv auch möglich. Ein Beispiel dafür ist der FC Thun. Sitten beschäftigt Spieler, die mehr als 10 Mal (!) so viel verdienen wie der Grossteil im FC Thun. Der Schlüssel zum Erfolg ist gerade im Fussball oft nicht kurzfristig. Automatismen müssen einstudiert, Laufwege abgestimmt und Spielsysteme einstudiert werden. Das braucht Zeit. Zudem gehört ein Teamevent, wie ihn Jacobacci in Crans mit dem Paintball organisiert hat, ins Programm von jedem Profiteam hinein. Martin Schmidts Mainzer stellten vor Jahren Zelte auf der Belalp auf, um ihren Teamgeist zu fördern. Constantin hat dafür kein Verständnis. «Paintball bringt eine Verletzungsgefahr mit sich», sagt er. Und beendet die Zusammenarbeit mit seinem Trainer. Es bleibt die Frage: Gibt es einen Fussball-Präsidenten, der keine Fehler macht? Nein. Aber: Es gibt zig-fache, die weniger Fehler machen als Christian Constantin.

Simon Kalbermatten

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Oberwalliser Baby-Galerie

Charbel GuarniniAmélie Martins DiasAlex Huter
zur Baby-Galerie

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31