Standpunkt

Wenn Politiker zu Komikern mutieren

RZ-Standpunkt
1/1

RZ-Standpunkt
Foto: RZ

Quelle: RZ 0

Unglaublich, aber leider wahr! Wer nicht ins traditionelle Bild der «heilen Welt» passt, ist unerwünscht. So muss sich wohl Kurt Schnidrig derzeit fühlen. Wer in unseren Breitengraden über Kultur spricht, kommt irgendwann nicht an seinem Namen vorbei. Mit einer Ausnahme: Der Gemeinderat von Ried-Brig tut es und geht tatsächlich an ihm vorbei. Offenbar ist er gewissen Kreisen nicht genehm oder aber zu kritisch. Was wohl die wahren Gründe sind, ihn nicht in der apolitischen (!) Kulturkommission haben zu wollen, bleibt wohl für immer im Dunkeln oder aber ist im besten Fall am Stammtisch zu erfahren (siehe oben). Manch anderes Dorf würde sich glücklich schätzen, eine solche Person in der Kulturkommission zu haben. Nun ist es so und wohl oder übel zu akzeptieren. Der «Fall» Schnidrig zeigt aber einiges auf. Er steht sinnbildlich für ein tief greifendes Problem unserer Tage: Andere Wertvorstellungen, alternatives Gedankengut oder aber schlicht eine andere Meinung sind trotz gegenteiliger Beteuerungen in unserem traditionell denkenden Oberwallis nicht gern gesehen. Diese bornierte Denkweise hat uns genau dorthin geführt, wo wir heute stehen. Wir sind alles andere als konkurrenzfähig und sind auf Almosen und Spenden der Geberkantone angewiesen. Wenn jeder von uns auch nur ein klein bisschen offener denken würde, so könnte schon viel bewirkt werden. Für den Ried-Briger Gemeinderat heisst das: Er soll Grösse zeigen, sich einen Ruck geben, über seinen Schatten springen und Vorbehalte auf die Seite schieben. In Gemeindegremien, ob politisch oder apolitisch, gehören ohne Umschweife die kompetentesten Köpfe. Wer nur ein wenig grübelt und über den Tellerrand hinausblickt, stellt unschwer fest, dass nicht nur neue Projekte, welche mit viel Brimborium eingeweiht werden können, zur Attraktivitätssteigerung einer Gemeinde beitragen, sondern auch eine vielfältige Kultur. Ansonsten mutieren Politiker zu Komikern!

Peter Abgottspon

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

ADHS: Was die Ritalin-Abgabe übertüncht

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31