Ventil | Der Walliser Blog

«Richtige» Drogen

Quelle: 1815.ch 0

Winter und Erkältungen – das passt zusammen wie Nutella und Weissbrot. Auch mich hats vor mittlerweile zwei Wochen erwischt und seitdem nimmt das Niesen und Schnäuzen fast kein Ende. Und obwohl ich – aus gutem Grund – jahrelang abstinent war, habe ich mir nun auch wieder Nasenspray in der Apotheke besorgt. Auf den freundlichen Hinweis der Apothekerin, ich solle diesen höchstens eine Woche lang benutzen, habe ich wissend genickt.

Wie schnell aus einer Woche ein Jahr werden kann, habe ich am eigenen Leib erfahren. Die Neigung zu dem Spray, das die Atmung so angenehm erleichtert, gehört zwar zweifelsohne zu den Kavaliers-Süchten und doch kommt man nicht umhin, nach einer Weile die Apotheke zu wechseln, weil sich die Angestellten weigern, einem den begehrten Stoff abzugeben. Innert zwölf Monaten gibt es dann kaum noch eine Verkaufsstelle, die man noch nicht konsultiert hat. Aber Süchtige sind erfinderisch! Dann steigt man halt auf Kinder-Nasenspray um, weshalb automatisch davon ausgegangen wird, man besorge ihn nicht für sich selbst.

Skurril. An «richtige» Drogen kommt man wahrscheinlich leichter.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Nina Victoria HolzerLyan TewsLionel Imboden
zur Baby-Galerie

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31