Deutschland | Häufig benutzte Route

Flüchtlinge in Fernbussen über die Schweiz nach Deutschland gereist

Per Fernbus reisten die Flüchtlinge aus Mailand über die Schweiz nach Deutschland ein. (Archiv)
1/1

Per Fernbus reisten die Flüchtlinge aus Mailand über die Schweiz nach Deutschland ein. (Archiv)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

In zwei Fernreisebussen aus Mailand haben Beamte der deutschen Bundespolizei in Süddeutschland insgesamt zehn Flüchtlinge aufgegriffen. Sie waren über die Schweiz nach Deutschland gereist.

Die Flüchtlinge hatten keine Papiere bei sich, wie die Bundespolizei im baden-württembergischen Weil am Rhein am Freitag mitteilte. Mit dem Bus seien sie von Italien über die Schweiz nach Deutschland gereist. Kontrolliert wurden die Busse nahe der deutsch-schweizerischen Grenze.

Die Flüchtlinge kamen den Angaben zufolge ursprünglich aus Pakistan, Iran und Eritrea. Einer von ihnen gab laut Polizei zu, seine Ausweise bei einem Halt des Busses in der Schweiz entsorgt zu haben, um so seine Identität zu verschweigen.

Sie sollten zur Landesaufnahmestelle Baden-Württemberg nach Karlsruhe gebracht werden. Dort wird über das weitere Asylverfahren entschieden. Lediglich ein 25-Jähriger aus Pakistan kehrte direkt nach der Kontrolle freiwillig in die Schweiz zurück.

Die Route von Italien über die Schweiz nach Süddeutschland werde von Flüchtlingen und deren Schleppern häufig genutzt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Fernreisebusse dienten dabei als eines der Transportmittel. Die Bundespolizei reagiere darauf, indem sie diese Busse entlang ihrer Routen verstärkt kontrolliere.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Finja ClausenElena MeisterLoris Loretan
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31