Frankreich | Neun Tage nach der Einstellung der künstlichen Ernährung

Wachkoma-Patient Lambert stirbt nach jahrelangem Rechtsstreit

Jahrelanger Rechtsstreit. Vincent Lambert ist nach dem Stopp der künstlichen Ernährung in Reims gestorben.
1/1

Jahrelanger Rechtsstreit. Vincent Lambert ist nach dem Stopp der künstlichen Ernährung in Reims gestorben.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Frankreichs wohl bekanntester Wachkoma-Patient ist nach fast elf Jahren im Spital gestorben. Der 42-jährige Vincent Lambert starb am Donnerstagmorgen im Klinikum Reims - neun Tage nach der Einstellung der künstlichen Ernährung.

Die Ärzte hatten die künstliche Ernährung vor gut einer Woche gegen den Widerstand der Eltern eingestellt.

Der frühere Krankenpfleger Lambert lag seit einem schweren Autounfall vor elf Jahren in einer Art Wachkoma. Die Ärzte der Klinik in Ostfrankreich bewerteten weitere lebenserhaltende Massnahmen als «unverhältnismässig» und beendeten sie deshalb in Übereinstimmung mit Lamberts Frau und einigen seiner Geschwister am Dienstag vergangener Woche.

Die streng katholischen Eltern waren für das Leben ihres Sohnes jahrelang durch alle juristischen Instanzen gegangen - diese gaben jedoch zuletzt den Ärzten Recht.

Der tragische Fall hat nicht nur Lamberts Familie zerrissen, sondern auch Frankreich gespalten. Ein heftiger Streit um das Thema Sterbehilfe war entbrannt. Die Anwälte der Eltern bezeichnen den Tod ihres Sohnes als «Verbrechen des Staates».

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Lia BiderbostLola Finnley SchallerLorenzo Justino Azevedo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31